Dienstag, 10 Mai 2016 11:47

Ausgezeichnetes Konzept: Schüler bauen mobile E-Bike-Ladegarage

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ausgezeichnetes Konzept: Schüler bauen mobile E-Bike-Ladegarage TBS1 Bochum

Bochumer Schüler haben die nach eigenen Angaben bundesweit erste mobile und energieautarke E-Bike-Garage entwickelt. Die jungen Tüftler des Technischen Berufskollegs haben einen ausrangierten Bürocontainer in vielen Stunden außerhalb des regulären Unterrichts zu einer umweltfreundlichen, netzunabhängigen Ladestation für E-Bikes und Pedelecs umgebaut – die mit dem Nachhaltigkeitspreis der Stadt ausgezeichnet wurde.

Die rund 2,5 Meter hohe, 2,5 Meter tiefe und etwa 6 Meter lange Garage ist mit 6 Kabinen ausgestattet, in denen die Akkus von Elektrorädern geladen werden können. Solarpaneele auf dem Containerdach sorgen für saubere Energie. Die E-Bike-Garage verfügt zudem über Halte- und Führungsvorrichtungen, eine Auffahrtsrampe und Systemtüren. Die Steuerung, die autarke Stromversorgung und weitere Extras wurden von Fachschülern der Elektrotechnik installiert.

Ladestation für den Festivaleinsatz

 

Die Ladestation für Pedelecs und E-Bikes ist mit einem intelligenten Zugangssystem ausgerüstet: Ins Gehäuse ist ein Touchscreen integriert, der nach Eingabe einer Handynummer oder eines PIN die Kabinentür ver- und entriegelt, wodurch die Kabine einsatzbereit wird.

Durch ihre Transportmöglichkeit und den netzunabhängigen Betrieb eignet sich die E-Bike-Garage natürlich hervorragend für den Einsatz auf öffentlichen Veranstaltungen in der Region. Und genau das ist auch geplant, bspw. auf dem Zeltfestival Ruhr. Die meiste Zeit wird die mobile Garage jedoch auf dem Schulgelände stehen. Weitere Infos zu diesem Projekt finden Sie hier

 

Ähnliche Artikel

  • Bayern startet eigenes Förderprogramm für Elektroauto-Ladeinfrastruktur Bayern startet eigenes Förderprogramm für Elektroauto-Ladeinfrastruktur

    Nachdem der Bund seit diesem Frühjahr mit rund 300 Millionen Euro die Errichtung von öffentlich zugänglichen Stromtankstellen fördert, schiebt Bayern ein ergänzendes Landesförderprogramm hinterher, um das selbst gesetzte Ziel von 7.000 öffentlich zugänglichen Ladesäulen im Freistaat im Jahr 2020 zu erreichen.

  • E-Bikes auch als Auto-Ersatz immer beliebter E-Bikes auch als Auto-Ersatz immer beliebter

    Die Verkaufszahlen für Elektro-Fahrräder nehmen seit Jahren zu. So gibt der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) mehr als 605.000 verkaufte E-Bikes in 2016 an, was einem Plus von 13% im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

  • eMobility-Förderung: EU will Ladestationen bei größeren Neubauten zur Pflicht machen eMobility-Förderung: EU will Ladestationen bei größeren Neubauten zur Pflicht machen

    Nach dem Willen der EU-Energieminister sollen alle größeren Bauvorhaben ab 2025 Stromtankstellen mit einplanen müssen. Dies soll nicht nur die Verbreitung von Elektroautos unterstützen, sondern auch die Pläne der EU, den Energieverbrauch zu reduzieren: Bis 2030 soll der Energieverbrauch um 30 Prozent gesenkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

  

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!