- ein Gastbeitrag von Felix Bräuer, Vicepresident Sales DACH Solarwatt GmbH -

2017 hat SOLARWATT die Jury der ees / Intersolar Europe, einer der größten Messen für Energiespeicherlösungen weltweit, bereits zum zweiten Mal mit einem Batteriespeicher überzeugt. Wie auch 2015 bekam die Firma den ees Award. Die Auszeichnung gab es für den innovativen Heimspeicher MyReserve Matrix. Auch aufgrund dieser Erfolgsgeschichte war die Stimmung der Unternehmensmitarbeiter in München bestens.

Als Anbieter von Energiespeicherlösungen hat SENEC mit der  "Cloud  2.0" und  der  "Cloud  To  Go"  neue Maßstäbe gesetzt. Selbstproduzierter Strom kann zu jedem Zeitpunkt überall genutzt werden – zu Hause und unterwegs. Dies bedeutet, dass Kunden von SENEC ihren eigenen Strom nicht nur für Licht und Wärme in den eigenen Räumen, sondern auch mobil nutzen und mit einem Elektroauto an über 45.000 Tanksäulen in Europa tanken können.

Nicht nur Elektroautos, sondern auch Strom will die Renault-Nissan Allianz Medienberichten zufolge in Zukunft produzieren. Und das im großen Stil: Offenbar ist der Bau eines riesigen Energiespeichers in Planung, der mit einer Leistung von 100 Megawatt bis zu 120.000 Haushalte mit Strom versorgen könnte.

Freigegeben in Wirtschaft
Freitag, 02 Juni 2017 11:40

ees Award 2017 geht nach Sachsen

Der Dresdner Photovoltaikspezialist Solarwatt hat den ees Award 2017 erhalten. Der Innovationspreis wird jedes Jahr im Rahmen der Energiespeicher-Fachmesse ees Europe für besondere Entwicklungen im Stromspeicher-Segment verliehen. Ausgezeichnet wurde Solarwatt für seinen neuen Batteriespeicher MyReserve Matrix.

Freigegeben in Veranstaltungen

Heute wurde in München die Batterie-Messe ees Europe 2017 eröffnet. Bis zum 2. Juni werden dort unter dem Schwerpunktthema Elektromobilität die neuesten Entwicklungen und Trends bei mobilen und stationären Speicherlösungen zu sehen sein. Dabei nehmen die Akkus für Elektroautos und Plug-in-Hybride viel Raum ein.

Freigegeben in Veranstaltungen

Im Großraum Braunschweig wird ein Fraunhofer-Projektzentrum für Energiespeicher und -systeme entstehen, das die Fraunhofer-Gesellschaft mit Unterstützung des Landes Niedersachsen errichtet. Das Projektzentrum soll als gemeinsame Forschungsplattform von zunächst zwei Instituten dienen: dem Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS und dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Kooperation mit der Battery LabFactory Braunschweig (BLB) der TU Braunschweig.

Freigegeben in Forschungsprojekte

Tesla und SolarCity haben für den US-Bundesstaat Hawaii kürzlich eine große Batteriefarm auf der Insel Kaua'i eröffnet. Das Projekt, an dem sich auch die Energiegenossenschaft Kaua'i Island Utility Cooperative (KIUC) beteiligt, ermöglicht die Speicherung von Solarenergie in einer speziell dafür vorgesehenen Anlage. Auf dem Gelände mit einer Größe von ca. 50 Hektar speichern die Batterieakkus die Energie ab, sodass vor Ort jederzeit die Nutzung von Ökostrom gewährleistet ist.

Freigegeben in Wirtschaft
Montag, 13 Februar 2017 08:27

EWE und SAP schließen Kooperation

Das Oldenburger Energieunternehmen EWE arbeitet künftig mit dem Software-Konzern SAP im Bereich des Fuhrparkmanagements von Elektrofahrzeugen zusammen. Dies gab EWE kürzlich im Rahmen der E-World in Essen, einer der wichtigsten Messen im Bereich Energie- und Wasserwirtschaft, bekannt. Die Kooperation wurde im Zuge einer Ausschreibung vereinbart: EWE wird zunächst 80 Ladepunkte für SAP in Betrieb nehmen.

Freigegeben in Wirtschaft

Begleitend zu den Elektroautos wächst auch der Markt an Energiespeicher-Lösungen für Unternehmen und Privathaushalte. Ab sofort ist auch der japanische Autohersteller Nissan mit von der Partie: Gemeinsam mit dem Energieunternehmen Eaton will Nissan nach eigenen Angaben das aktuell günstigste Speichersystem anbieten.

Interview mit Nils Stentenbach, Geschäftsführer der Voltavision GmbH

 

Der Elektromobilität gehört die Zukunft – eine essentielle Rolle für die Alltagstauglichkeit und die Etablierung elektrischer Antriebe spielen sichere und zuverlässige Energiespeicher, wie Lithium-Ionen-Batterien. Das junge Unternehmen Voltavision betreibt ein hochmodernes Prüflabor für elektrische Energiespeicher und Leistungselektronik für zahlreiche Anwendungen, insbesondere auch zur Funktionsabsicherung von Hochvoltbatterien für Elektrofahrzeuge. Damit wird gewährleistet, dass die neuen Technologien in der Elektromobilität eine sichere und zuverlässige Anwendung finden.

Freigegeben in Experteninterviews
Seite 1 von 2

Premiumanbieter der Woche

 Ladestationen Elektroauto

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!