Donnerstag, 18 Mai 2017 11:41

TRASHH: Hamburger Stadtreinigung setzt auf Elektrolastenräder

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Senator Jens Kerstan auf einem E-Bike für die Räum-Patroullie Senator Jens Kerstan auf einem E-Bike für die Räum-Patroullie BUE/Melina Soltau

„Technologisch-wirtschaftliche Analyse der Einsatzmöglichkeiten von Lastenrädern in kommunalen Unternehmen am Beispiel der Stadtreinigung Hamburg“ - kurz: TRASHH – heißt das gestern gestartete Förderprojekt, im Rahmen dessen die Hamburger Stadtreinigung (SRH) mit wissenschaftlicher Begleitung durch das Institut für Verkehrsforschung am Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) E-Bikes testet.

Der Hamburger Umweltsenator Jens Kerstan präsentierte die ersten beiden E-Lastenräder und drehte höchstpersönlich eine kleine Runde: „Viele Fahrzeuge und Fahrten der Stadtreinigung ließen sich bisher noch nicht mit alternativen Antrieben ersetzen. Der Test der Elektro-Lastenräder im Projekt TRASHH zeigt, wie das Unternehmen nachhaltige Technologien erprobt und auf die Straße bringt. So sorgen unsere Profis abgasfrei für mehr Sauberkeit – das ist ein sehr vielversprechender Ansatz“, so Kerstan.

Einsatzmöglichkeiten von Elektro-Lastenrädern ausloten

Die ersten E-Bikes sollen nun für Reinigungsaufgaben in der Innenstadt und in Bergedorf eingesetzt werden. Weitere Elektro-Lastenräder sind aktuell in der Beschaffung und sollen insbesondere in der Parkreinigung eingesetzt werden, wie die Behörde mitteilte. Der Langzeittest läuft bis 2019.
Prof. Dr. Rüdiger Siechau, Geschäftsführer der Stadtreinigung Hamburg, erklärte: „Das Projekt zeigt, dass wir uns nicht auf dem Status-Quo der Nachhaltigkeit ausruhen, sondern weiter am Einsatz innovativer Technologien arbeiten. Bei der Mobilität kennt die SRH diesbezüglich kaum Grenzen, nach guten Erfahrungen mit unserer Flotte von Elektro-Pkws sind wir nun gespannt auf die Einsatzmöglichkeiten der Elektro-Lastenräder.“

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 
 

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!