Donnerstag, 16 März 2017 11:05

car2go eröffnet Elektroauto-Stellplätze mit neuartigem Ladearm

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
car2go eröffnet Elektroauto-Stellplätze mit neuartigem Ladearm Daimler

Das Daimler Carsharing car2go hat gestern am Stuttgarter Flughafen eine neue, größere Stellfläche für bis zu 30 car2go Fahrzeuge eröffnet. Das Besondere: der Stellplatz ist mit einem flexiblen Ladearm ausgestattet, mit dem mehrere car2go Elektroautos erreicht und gleichzeitig aufgeladen werden können.

Betrieben wird die neue Lademöglichkeit von EnBW, die diese Ladelösung eigens für den Stuttgarter Flughafen konzipierte. Bis zu 16 Stellplätze können über den Ladearm erreicht und bis zu 4 E-Autos gleichzeitig aufgeladen werden. Der Ladearm soll benutzerfreundlich konstruiert sein und ist an die klassischen Ladesäulen angebunden, so dass der Ladevorgang selbst unverändert bleibt. Einziger Unterschied: Das autoeigene Ladekabel im Fahrzeug bleibt unbenutzt, stattdessen wird das Ladekabel des Ladearms am Fahrzeug angeschlossen.

Ähnliche Artikel

  • Car2Go will sich auf Carsharing-Markt in China behaupten Car2Go will sich auf Carsharing-Markt in China behaupten

    Als ersten Standort in China hat Car2Go sein Carsharing-Modell in der Großstadt Chongqing etabliert. Allerdings ist die Konkurrenz für das Angebot des deutschen Autoherstellers Daimler vor Ort durch lokale Mitbewerber groß. Carsharing bietet am Standort im Zentrum Chinas, im Gegensatz zum Fahrrad, eine wichtige Mobilitätsalternative zum privaten Auto. Das Land erlebt zwar aktuell einen regelrechten Boom auf Leihfahrräder, allerdings ist Chongqing auf sehr hügeligem Untergrund gebaut und verfügt daher über sehr steile Straßen. Das Potential zum Teilen von Autos in der "Stadt der Berge" hat Car2Go daher erkannt und inzwischen eine Flotte von 7.000 Fahrzeugen aufgebaut.

  • Landessparkasse zu Oldenburg und EWE kooperieren bei Emobilität Landessparkasse zu Oldenburg und EWE kooperieren bei Emobilität

    Die EWE ist einer der wichtigsten Energieversorger, aber auch Mobilitätsdienstleister im Nordwesten Deutschlands. Im Rahmen einer längerfristigen Zusammenarbeit mit der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) sollen nun gemeinsam verschiedene Projekte aus dem Bereich E-Mobility gestartet werden. Unter dem gemeinsamen Motto "Wir machen uns stark für E-Mobilität" wollen die beiden Partner insbesondere die Fahrzeugflotte der LzO für den Umstieg auf alternative Antriebe fit machen.

  • Edeka stattet Parkplätze mit Stromtankstellen aus Edeka stattet Parkplätze mit Stromtankstellen aus

    Nachdem Aldi und darauf Lidl begonnen haben, Filialparkplätze mit Stromtankstellen auszurüsten, zieht nun auch Edeka nach: In einem ersten Schritt sollen in diesem Jahr 60 Supermarkt-Standorte im Nordwesten mit Elektroauto-Ladestationen ausgerüstet werden. Dabei kooperiert der Lebensmitteleinzelhändler mit dem Energieunternehmen EWE.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Anzeige

2017 04 HannoverMesse

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!