Mittwoch, 06 Januar 2016 14:50

Umfrage: Fast 70 Prozent der Bevölkerung haben Interesse an Elektroautos

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Der e-Golf von VW Der e-Golf von VW M 93/CC BY-SA 3.0 de, via Wikimedia Commons

Das Interesse an Elektroautos ist größer, als es der Absatz vermuten lässt. Eine aktuelle, repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zeigt, dass fast 7 von 10 befragten Bundesbürgern (69 Prozent) sich grundsätzlich vorstellen können, ein Elektroauto zu kaufen.

Allerdings nicht vorbehaltlos: So müsste das E-Auto eine ähnliche Reichweite aufweisen wie ein konventioneller Verbrenner (62 Prozent) und es sollte zudem nicht teurer sein als ein vergleichbares herkömmliches Auto (47 Prozent). Darüber hinaus legen 37 Prozent der Befragten Wert darauf, dass sich ein Elektroauto in puncto Komfort, v.a. Platzangebot und Ausstattung, nicht von den gewohnten PKWs unterscheide.

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder schließt daraus, dass die Verbraucher offen für neuartige Mobilitätskonzepte sind. "Informations- und Kommunikationstechnologien können Elektroautos mit der Verkehrs- sowie der Ladeinfrastruktur und dem Energiesystem vernetzen und machen diese neue Form der Mobilität damit erst massentauglich“, so Dr. Rohleder weiter und plädiert für zusätzliche Marktanreize wie eine Sonderabschreibung für gewerblich genutzte Elektrofahrzeuge sowie eine Kaufprämie für privat genutzte Elektroautos, ohne die das gesetzte Millionen-Ziel seiner Ansicht nach nicht zu erreichen sind.

Ähnliche Artikel

  • Umfrage: "Verkehrswende ja, Elektroautos jein" Umfrage: "Verkehrswende ja, Elektroautos jein"

    Elektroautos sind the next big thing, darüber sind sich die meisten Experten und Branchenbeobachter einig – allein mit Blick auf China scheint das alternativlos. Bloß: Die Verbraucher scheinen das noch nicht so zu sehen, wie eine aktuelle repräsentative Umfrage der KfW deutlich macht.

  • Wochenrückblick KW43: Elektro schlägt Diesel +++ Elektroauto-Quote +++ NEVS-Deal Wochenrückblick KW43: Elektro schlägt Diesel  +++ Elektroauto-Quote +++ NEVS-Deal

    Eine aktuelle Untersuchung von Wissenschaftlern der Vrije Universiteit Brussel belegt, dass Elektrofahrzeuge über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg eine deutlich bessere Ökobilanz haben als Dieselfahrzeuge. Die Kohlenstoffdioxid-Emissionen von Elektroautos seien selbst in Ländern mit hohem Kohleanteil an der Energiegewinnung besser.

  • Toyota präsentiert "Komfort"-Brennstoffzellenauto mit 1.000 Kilometer Reichweite Toyota präsentiert "Komfort"-Brennstoffzellenauto mit 1.000 Kilometer Reichweite

    Toyota hat ein weiteres Brennstoffzellenfahrzeug-Konzept angekündigt, das auf der Tokyo Motor Show (25. Oktober bis 5. November 2017) Premiere feiern wird. Die Studie „Fine-Comfort Ride“ soll nicht nur einen Ausblick auf die Wasserstoff-basierte Mobilität geben, sondern eine neue Generation von Luxuslimousinen mit einem variablen Layout verkörpern.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Stecker und Steckersysteme Elektroautos

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!