Dienstag, 26 Januar 2016 10:45

Düsseldorf teilt seine Elektroautos

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Künftig kann Düsseldorf nachts mit städtischen Elektroautos "erfahren" werden Künftig kann Düsseldorf nachts mit städtischen Elektroautos "erfahren" werden Rainer Driesen/CC BY-SA 3.0, Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Duesseldorf_riverside_by_night_01.jpg

Zur nachhaltigen Mobilitätswende gehört nach Ansicht vieler nicht nur der Übergang von konventionellen Antriebstechnologien auf möglichst lokal emissionsfreie, sondern bestenfalls auch neue Mobilitätskonzepte. Viele Autos stehen einen Großteil der Zeit ungenutzt, ökonomisch und ökologisch machen gemeinsame Nutzungsformen durchaus Sinn.

Gestern haben wir über einen innovativen Ansatz aus Bremen berichtet. Ähnlich macht es nun auch die Stadt Düsseldorf: Als angeblich bundesweit erste Stadtverwaltung stellt Nordrhein-Westfalens Hauptstadt ab dem 1. Februar ihren Bürgern 10 Elektroautos aus dem städtischen Fuhrpark nach Dienstschluss und am Wochenende zu marktüblichen Preisen zur Verfügung, wie der Express berichtet.

Das E-Carsharing wird im Rahmen des 2013 gestarteten Projekts E-Carflex Business realisiert. Schon zuvor konnten die Mitarbeiter der Stadtverwaltung nach Dienstende die Elektroautos für private Fahrten nutzen.

Ähnliche Artikel

  • Stadtverwaltung Aachen künftig mit Elektroautos und ÖPNV unterwegs Stadtverwaltung Aachen künftig mit Elektroautos und ÖPNV unterwegs

    Aachen steigt um auf Strom: Die Stadtverwaltung der Domstadt führt ein neues Flottenmanagement ein, das vor allem auf Elektroautos und Carsharing setzt. Die Verwaltung will somit einen Beitrag dazu leisten, die Luftqualität in der aufgrund der besonderen Talkessellage stickstoffbelasteten Stadt zu verbessern.

  • Anzeige: Umweltbewusster Urlaub an der Nordsee – neues Angebot bietet Aufenthalt inkl. Elektroauto i3 Anzeige: Umweltbewusster Urlaub an der Nordsee – neues Angebot bietet Aufenthalt inkl. Elektroauto i3

    Immer mehr Menschen legen hierzulande Wert auf nachhaltigen und umweltbewussten Urlaub. Der Hockmannshof an der Nordsee geht sogar einen Schritt weiter und bietet seinen Besuchern ab der Saison 2018 ein Elektroauto zur Miete an. So können die Gäste bequem und ohne Stau mit der Bahn in Niebüll anreisen und die Region dann mit einem eigens bereitgestellten BMW i3 erkunden.

  • Studie: Paris verfügt über die besten Sharing-Angebote Studie: Paris verfügt über die besten Sharing-Angebote

    Fast jede größere Stadt in der Welt verfügt inzwischen über verschiedenste Modelle zum Teilen von Fahrzeugen. Egal ob Auto, Fahrrad oder Roller, an jeder Straßenecke steht im Optimalfall das passende Sharing-Angebot bereit. Bei so vielen innovativen Projekten ist es inzwischen schwierig den Überblick zu behalten und es stellt sich zwangsläufig die Frage: In welcher europäischen Hauptstadt haben sich Sharing-Modelle am stärksten etabliert?

1 Kommentar

  • Kommentar-Link Mittwoch, 27 Januar 2016 10:15 gepostet von Marcel aus Dresden

    In einer Großstadt, wie Düsseldorf ist ein Elektroauto genial. Auch in ländlichen Gebieten mit eigener Ladesäule am Haus. Die Leute müssen die Möglichkeit haben, dies zu testen.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Stecker und Steckersysteme Elektroautos

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!