Mittwoch, 07 Juni 2017 12:16

Peugeot iOn kann künftig auch als mobiler Stromspeicher genutzt werden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Peugeot iOn kann künftig auch als mobiler Stromspeicher genutzt werden © Peugeot

Das Modelljahr 2018 des Peugeot i0n kommt mit einigen technischen Neuerungen. Unter anderem sind die technischen Voraussetzungen des bidirektionalen Ladens geschaffen, wodurch das mittlerweile fast schon als Klassiker durchgehende Elektroauto über die Schnittstelle CHAdeMO 1.1 auch als mobiler Stromspeicher genutzt werden kann.

Weitere Neuerungen sind neue Aufprallelemente für einen verbesserten Fußgängerschutz. Die Schnellladefähigkeit hat der kompakte Stromer bereits an Bord. Mit voller Batterie beträgt die Reichweite des Peugeot iOn rund 150 Kilometer. Mit seinem Basispreis von 21.800 Euro gehört der Fünftürer zu den günstigsten Elektroautos, die derzeit am Markt erhältlich sind.

Ähnliche Artikel

  • Diese Modelle wird PSA in naher Zukunft elektrifizieren Diese Modelle wird PSA in naher Zukunft elektrifizieren

    Der französische PSA-Konzern, zu dem neben Peugeot, Citroën und DS auch Opel gehört, will bis 2023 stolze 27 der bis dahin geplanten 34 neuen Modelle auch als Elektroauto- oder Plug-in-Variante auf den Markt bringen – Opel nicht mit eingerechnet. Den Anfang sollen 2019 rein elektrische Versionen des kompakten Peugeot 208 und des DS 3 Crossback machen.

  • Royal Mail elektrifiziert Fuhrpark Royal Mail elektrifiziert Fuhrpark

    Royal Mail wird für seine Flotte insgesamt 100 elektrische Vans der Marke Peugeot anschaffen. Zusätzlich erfolgt der Aufbau von passender Ladeinfrastruktur. Dies gab das britische Postzustellunternehmen kürzlich bekannt.

  • Überarbeiteter Mitsubishi Outlander PHEV hat nun 3 Steckdosen an Bord Überarbeiteter Mitsubishi Outlander PHEV hat nun 3 Steckdosen an Bord

    Mitsubishi hat seinem erfolgreichen Plug-in-SUV Outlander PHEV ein Update spendiert. Die Änderungen des neuen Modelljahrs sind vor allem technischer Natur: Neben einer leicht erhöhten elektrischen Reichweite, einer verkürzten Ladezeit und einer EV-Priority-Funktion verfügt der aktuelle Plug-in-Outlander auch über bidirektionale Ladeeigenschaften.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Ladestationen Elektroauto

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!