Dienstag, 04 Juli 2017 14:28

PowerBooster: Schnelllader für leistungsbegrenzte Netze

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Produktneuheit „PowerBooster+“ – Schnellladen am leistungsbegrenzten Verteilnetz Produktneuheit „PowerBooster+“ – Schnellladen am leistungsbegrenzten Verteilnetz ads-tec GmbH

Schnellladestationen ermöglichen die rasche Aufladung von Elektroauto-Batterien. Aber was tun, wenn die lokalen Leistungskapazitäten nicht ausreichen? Das Stuttgarter Unternehmen ADS-TEC hat dafür eine Lösung konzipiert: den „PowerBooster“. Das innovative Outdoor-Batteriesystem wurde kürzlich mit erweitertem Leistungsumfang auf der Fachmesse Intersolar präsentiert.

Der PowerBooster von ADS-TEC kann Leistungsverstärker für Schnelladepunkte Langstrecken-Emobilität dort gewährleisten, wo keine ausreichenden Leistungskapazitäten für den Anschluss von Schnellladestationen zur Verfügung stehen. Zudem ist die Station auch für den netzdienlichen Einsatz bei Versorgern und Industrie gedacht.

Alternative zum Netzausbau

In der neuen Variante PowerBooster+ steht nun eine geschlossene Schnellladestation mit beidseitig mehreren integrierten Ladeeinheiten zur Verfügung. Der PowerBooster stellt hohe Leistungen bereit, während mit niedriger Leistung am verfügbaren Netzanschlusspunkt Energie nachgeladen wird.

Das kann nach Überzeugung des Unternehmens aufwendige Mittelspannungsanlagen, teuren Netzausbau oder an Netzbetreiber zu entrichtende Baukostenzuschüsse einsparen helfen. Aktuell testet der Energieversorger EnBW, ob sich der PowerBooster als Alternative zur Netzverstärkung eignet.

Ähnliche Artikel

  • Bayern startet eigenes Förderprogramm für Elektroauto-Ladeinfrastruktur Bayern startet eigenes Förderprogramm für Elektroauto-Ladeinfrastruktur

    Nachdem der Bund seit diesem Frühjahr mit rund 300 Millionen Euro die Errichtung von öffentlich zugänglichen Stromtankstellen fördert, schiebt Bayern ein ergänzendes Landesförderprogramm hinterher, um das selbst gesetzte Ziel von 7.000 öffentlich zugänglichen Ladesäulen im Freistaat im Jahr 2020 zu erreichen.

  • EnBW-Tochter integriert StreetScooter in Flotte EnBW-Tochter integriert StreetScooter in Flotte

    Als erstes Energieunternehmen setzt Netze BW auf die Dienste des StreetScooter. Das Tochterunternehmen von EnBW hat insgesamt vier der emissionsfreien Transporter, die bisher vorwiegend in der Paketzustellung der Deutschen Post genutzt werden, angeschafft. In seinem neuesten Einsatzgebiet soll der StreetScooter als Monteursfahrzeug in der Innenstadt zum Einsatz kommen.

  • Komplettlösung für Solar-Carports: ecoSolar und chargeIT mobility kooperieren Komplettlösung für Solar-Carports: ecoSolar und chargeIT mobility kooperieren

    Elektromobilität ist besonders sinnvoll, wenn der Strom zur Versorgung der Fahrzeuge aus erneuerbaren Energien stammt. Daher gewinnen sogenannte Solar-Carports zunehmend mehr Bedeutung: Sie kombinieren einen geschützten Parkplatz mit nachhaltiger Stromerzeugung auf dem Dach sowie mit idealerweise einer integrierten Lademöglichkeit für Elektroautos.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

  

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!