Mittwoch, 09 August 2017 06:01

Thüringen sucht 500 Elektroauto-Tester

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Thüringen sucht 500 Elektroauto-Tester Renault

Wer aus Thüringen kommt und schon immer mal Elektroauto fahren wollte, hat jetzt eine große Chance: Im Rahmen der Aktion „Elektrisch durch Thüringen“ werden Praxistester für die Elektromobilität im Alltag gesucht. Die Aktion startet bereits im September und läuft bis Ende November.

Gemeinsam mit 22 Thüringer Autohäusern und 4 Energieversorgern suchen das Thüringer Umweltministerium und die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) 500 Autofahrer, die ein Elektroauto für 2 Tage in ihrem Alltag testen wollen – Ladestrom inklusive. Es stehen E-Fahrzeuge verschiedener Marken bereit. Wer teilnehmen möchte, kann sich sich auf der Internetseite www.elektrisch-durch-thueringen.de registrieren und mit etwas Glück gewinnen.

Thüringen baut öffentliche Ladeinfrastruktur aus

Mit 248 reinen Elektroautos, für die seit Einführung der Umweltbonus in Thüringen beantragt wurde, ist das Bundesland nicht gerade ein Hotspot der Elektromobilität. Vielleicht trägt die Aktion dazu bei, dies zu ändern.

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund erklärte, dass bis zum Jahresende die Ladeinfrastruktur auf 185 öffentliche Ladesäulen mit insgesamt 377 Anschlüssen anwachsen soll.

Ähnliche Artikel

  • Thüringen fördert umfassenden Ausbau der Ladeinfrastruktur Thüringen fördert umfassenden Ausbau der Ladeinfrastruktur

    Im Rahmen der Thüringer Ladeinfrastrukturstrategie will das Bundesland Thüringen sein Netz an Auflademöglichkeiten für E-Fahrzeuge großflächig erweitern. Bis 2020 sollen 370 neue Ladestationen entstehen. An dem Ausbau, der mit knapp 6 Millionen Euro gefördert wird, sind 32 lokale Energieunternehmen beteiligt.

  • Energieversorger Thüga Energie startet Elektroauto-Förderung Energieversorger Thüga Energie startet Elektroauto-Förderung

    Der regionale Energieanbieter Thüga Energie hat sich die Förderung alternativer Antriebe auf die Fahnen geschrieben und bezuschusst nun Erdgas- und Elektrofahrzeuge. Das Angebot gilt für Kunden des Energieversorgers in den Versorgungsgebieten Rhein-Pfalz, Hegau-Bodensee und Allgäu-Oberschwaben, die für den Kauf eines Erdgasfahrzeugs einen Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro, für ein reines Elektrofahrzeug 500 Euro und für einen Plug-In-Hybrid 250 Euro erhalten.

  • Thüringen fördert E-Autos und Ladeinfrastruktur mit 600.000 Euro Thüringen fördert E-Autos und Ladeinfrastruktur mit 600.000 Euro

    Über ein Landesprogramm zur Förderung der Elektromobilität unterstützt das thüringische Wirtschaftsministerium in diesem Jahr 7 Unternehmen, darunter die Lebenshilfe, die AWO und die Volkssolidarität, bei der Anschaffung von 32 Elektrofahrzeugen und 29 Ladestationen mit rund 600.000 Euro.

1 Kommentar

  • Kommentar-Link Mittwoch, 09 August 2017 13:29 gepostet von mnich heinz

    wäre schön mal mit einem elektroauto zu fahren.?

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 
 

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!