Donnerstag, 07 September 2017 10:26

VW gibt einen Ausblick auf das weiterentwickelte Elektroauto I.D. CROZZ (mit Video)

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Auf der IAA 2017 wird Volkswagen die Neuauflage des I.D. CROZZ präsentieren, der als zweites Modell der neuen eMobility-Submarke I.D. Ab 2020 auf den Markt kommen soll. Das überarbeitete Design des Konzeptfahrzeugs soll nun stärker den Weg in Richtung Serie weisen als es das bereits vorgestellte Konzeptfahrzeug getan hat, so VW.

Die weiterentwickelte Version des I.D. CROZZ basiert auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB), mit dem der Volkswagen Konzern über Markengrenzen hinweg in den kommenden Jahren rund 30 Elektroautos auf den Markt bringen will. Details zum Antrieb des Elektrocrossovers I.D. Crozz hat VW noch nicht verraten, außer dass er sich durch eine kompakte Bauweise auszeichnen soll. Innen wird ein loungeartiges Raumkonzept umgesetzt, das u.a. auf 4 variablen Einzelsitzen basiert.

Ähnliche Artikel

  • VW: e-Golf wird keinen Nachfolger haben VW: e-Golf wird keinen Nachfolger haben

    Die aktuelle Golf-Generation wird die letzte sein, die auch mit einem rein elektrischen Antrieb erhältlich ist. So soll die 8. Generation des Bestsellers, die in rund 2 Jahren auf den Markt kommen wird, nur noch als Verbrenner sowie Plug-in-Hybrid vorfahren, wie VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann in einem Interview erklärte.

  • L3Pilot: Größtes EU-Förderprojekt zu automatisiertem Fahren gestartet L3Pilot: Größtes EU-Förderprojekt zu automatisiertem Fahren gestartet

    In dieser Woche ist in Wolfsburg das europäische Forschungsprojekt L3Pilot gestartet, das in den kommenden 4 Jahren automatisierte Fahrsysteme in 11 europäischen Ländern testen wird. Es ist das bisher größte EU-geförderte Projekt seiner Art, die Europäische Union unterstützt das Vorhaben mit 36 Millionen Euro.

  • Elektroauto-Startup Thunder Power mit zwei E-Neuheiten auf der IAA 2017 Elektroauto-Startup Thunder Power mit zwei E-Neuheiten auf der IAA 2017

    Vor rund 2 Jahren hat der taiwanesische Hersteller Thunder Power erstmals die öffentliche Bühne betreten und auf der IAA 2015 sein erstes Konzeptfahrzeug vorgestellt: eine sportlich gezeichnete E-Limousine, die sich zur ernsthaften Tesla-Konkurrenz entwickeln soll. In diesem Jahr ist Thunder Power mit dem weiterentwickelten E-Auto sowie einem neuen E-SUV-Konzept auf der Messe vertreten.

Medien

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Emco Elektroroller

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!