Mittwoch, 13 September 2017 10:44

Mercedes-Benz Concept EQA: Dynamisches Elektroauto im Kompaktsegment

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mercedes-Benz Concept EQA: Dynamisches Elektroauto im Kompaktsegment Daimler

Mit dem Concept EQA präsentiert Mercedes-Benz das zweite Elektroauto der EQ-Modellfamilie, das zugleich das erste vollelektrische EQ-Konzeptfahrzeug im Kompaktsegment ist. Der sportlich gezeichnete 2-Türer soll mit innovativen Technologien und einer alltagstauglichen Reichweite Mercedes elektromobile Zukunft erahnen lassen.

Das kompakte Elektroauto-Konzept ist mit einem permanenten Allradantrieb und 2 E-Motoren ausgestattet, deren Systemleistung über 200 kW beträgt. Aus dem Stand soll es der Stromer in 5 Sekunden auf 100 km/h schaffen. Je nach installierter Batteriekapazität von bis zu rund 60 kWh soll der Mercedes Concept EQA eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern aufweisen. Laden lässt sich der Concept EQA sowohl via Wallbox als auch induktiv.

Daimler

Im Betrieb kann der Fahrer zwischen 2 Fahrprogrammen mit unterschiedlicher Leistungscharakteristik wählen. Die beiden Fahrprogramme „Sport“ und „Sport Plus“ bieten eine unterschiedliche Momentenverteilung zwischen Front und Heck. 

Mit an Bord ist auch eine innovative Lichttechnologie, die auf Laserfasern setzt. Das spiralförmige Lichtsignet soll den Elektro-Gedanken ausdrücken und an die Kupferwicklungen eines Elektromotors erinnern, so Mercedes.

Ähnliche Artikel

  • Wochenrückblick KW43: Elektro schlägt Diesel +++ Elektroauto-Quote +++ NEVS-Deal Wochenrückblick KW43: Elektro schlägt Diesel  +++ Elektroauto-Quote +++ NEVS-Deal

    Eine aktuelle Untersuchung von Wissenschaftlern der Vrije Universiteit Brussel belegt, dass Elektrofahrzeuge über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg eine deutlich bessere Ökobilanz haben als Dieselfahrzeuge. Die Kohlenstoffdioxid-Emissionen von Elektroautos seien selbst in Ländern mit hohem Kohleanteil an der Energiegewinnung besser.

  • Toyota präsentiert "Komfort"-Brennstoffzellenauto mit 1.000 Kilometer Reichweite Toyota präsentiert "Komfort"-Brennstoffzellenauto mit 1.000 Kilometer Reichweite

    Toyota hat ein weiteres Brennstoffzellenfahrzeug-Konzept angekündigt, das auf der Tokyo Motor Show (25. Oktober bis 5. November 2017) Premiere feiern wird. Die Studie „Fine-Comfort Ride“ soll nicht nur einen Ausblick auf die Wasserstoff-basierte Mobilität geben, sondern eine neue Generation von Luxuslimousinen mit einem variablen Layout verkörpern.

  • Markt für E-LKW steht laut aktueller Studie vor Durchbruch Markt für E-LKW steht laut aktueller Studie vor Durchbruch

    Es ist noch gar nicht lange her, dass Unternehmen, die Elektronutzfahrzeuge in ihren Fuhrpark integrieren wollten, keine passenden Modelle fanden. Die Deutsche Post, die die benötigten E-Fahrzeuge mittlerweile einfach selbst produziert, markiert den Aufbruch einer Sparte, die – einer aktuellen McKinsey-Studie zufolge – in den kommenden Jahren deutliche Zuwächse verzeichnen wird.

1 Kommentar

  • Kommentar-Link Donnerstag, 14 September 2017 10:52 gepostet von Kenneth Boe Larsen

    Gibt doch aber die Welt ein Familienwagen (combi) mit 500 km Reichweite und Hängerkupplung, zu ein Preis von max. 35.000 Euro - dann wurden e-Autos verkauft!

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Stecker und Steckersysteme Elektroautos

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!