Freitag, 24 November 2017 10:01

Tesla Semi kostet mindestens 130.000 Euro

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Tesla Semi kostet mindestens 130.000 Euro Tesla

Kurz nach der Präsentation des E-Trucks Semi nennt Tesla zu erwartende Basispreise: Demnach soll für die Version mit 400 Kilometer Reichweite mindestens 150.000 US-Dollar (knapp 130.000 Euro) fällig werden, für die 800 Kilometer-Variante müssten mindestens 180.000 US-Dollar gezahlt werden. Wer sich bereits jetzt einen Tesla Semi sichern will, muss 20.000 US-Dollar anzahlen.

Exemplare der exklusiven Founders Series starten nach Angaben von Tesla bei rund 200.000 US-Dollar, was auch der Höhe der für eine Reservierung zu leistenden Zahlung entspricht. Ob diese Preise bestehen bleiben, wenn der Elektro-LKW von Tesla in die Produktion geht, ist freilich eine andere Frage. Aber sie bieten bereits eine Orientierung. Zum Vergleich: Für einen modernen Diesel-betriebenen Sattelschlepper muss man etwa 100.000 Euro rechnen.

Tesla Truck soll mit günstigen Energiekosten punkten

Der höhere Preis des E-Trucks soll durch niedrigere Unterhaltskosten wieder wett gemacht werden: Der Energieverbrauch soll bei unter 2 kWh pro Mile (rund 1,6 Kilometer) liegen. Im Vergleich zu einem Diesel-Lkw sollen die Energiekosten nur halb so hoch sein, verspricht Tesla. Einige Kunden hat das bereits überzeugt: Medienberichten zufolge hat bspw. die Supermarktkette Walmart bereits 15 Semi vorbestellt, der kanadische Lebensmittelriese Loblaws gar 25.

Ähnliche Artikel

  • BMW-Stammwerk weitet elektrische Belieferung aus BMW-Stammwerk weitet elektrische Belieferung aus

    Durch 2 Neuzugänge sind im Münchner Stammwerk von BMW ab sofort 3 E-Lkw im Einsatz. Der erste 40-Tonnen-Elektro-Lkw wurde schon 2015 in Betrieb genommen. Alle 3 E-Lkw sind im öffentlichen Straßenverkehr der Stadt München unterwegs und tragen dazu bei, CO2-Emissionen in Höhe von rund 82 Tonnen pro Jahr zu vermeiden, so der Autobauer.

  • Das ist der Tesla Semi E-Truck Das ist der Tesla Semi E-Truck

    Elon Musk hat, wie gewohnt im Rahmen einer großen Show, den ersten Elektro-Truck von Tesla präsentiert: den Tesla Semi. Der futuristisch designte Sattelschlepper mit dynamischer Linienführung soll unbeladen in rund 5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und bis zu 800 Kilometer Reichweite bieten.

  • Umrüster ORTEN vermeldet steigende Nachfrage nach Elektronutzfahrzeugen Umrüster ORTEN vermeldet steigende Nachfrage nach Elektronutzfahrzeugen

    Immer mehr mehr E-Trucks kommen auf den Markt. Auch der rheinland-pfälzische E-LKW-Spezialist Orten verzeichnet nach eigenen Angaben eine stetig steigende Nachfrage nach seinen E-Nutzfahrzeugen. Mittlerweile umfasst das E-Portfolio von ORTEN Electric-Trucks 5 Modelle in den Gewichtsklassen von 2,3 bis 7,5 Tonnen, weitere Gewichtsklassen werden aktuell entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Beratung Elektromobilität

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!