Donnerstag, 13 April 2017 13:18

Elektrische Sicherheit im Fahrzeug: Bender lädt zur elektromobilen Roadshow

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Am 09. Mai 2017 lädt die Bender GmbH zur Roadshow Elektromobilität Am 09. Mai 2017 lädt die Bender GmbH zur Roadshow Elektromobilität Bender Group

Für Elektroautos und die Ladeinfrastruktur spielt die elektrische Sicherheit eine essentielle Rolle. Zum Thema „Herausforderung Elektromobilität – Intelligente elektrische Sicherheit für die mobile Zukunft“ findet am 9. Mai 2017 bei der Bender GmbH im hessischen Grünberg eine Roadshow Elektromobilität statt.

Die Roadshow ist eine gemeinsame Veranstaltung des Marktführers für Überwachungssysteme der elektrischen Sicherheit und des Forum Elektromobilität e.V. Die Veranstaltung richtet sich an alle Hersteller von Elektrofahrzeugen und Ladesäulen sowie Ladesäulenbetreiber und Mobilitätsanbieter für Elektrofahrzeuge, die Teilnahme ist kostenlos, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das ausführliche Programm sowie Anmeldeinformationen finden Sie hier: Roadshow Elektromobilität

Ähnliche Artikel

  • Elektroauto-Ladeinfrastruktur: Aus Kaufland wird Ladeland Elektroauto-Ladeinfrastruktur: Aus Kaufland wird Ladeland

    Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland will den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland vorantreiben und plant, bis Anfang 2019 rund 100 Schnellladestationen für Elektroautos zu errichten. Die 50 kW Schnellladestationen sollen mit 2 Ladepunkten mit den gängigen Steckertypen ausgestattet sein und allen Kaufland-Kunden und -Mitarbeitern zur Verfügung stehen.

  • Kfz-Betriebe rüsten sich für die Elektromobilität Kfz-Betriebe rüsten sich für die Elektromobilität

    Inzwischen betreibt jeder 4. Kfz-Betrieb eine eigene Ladestation für Elektroautos. Dies ist das Ergebnis der Umfrage „Kfz-Gewerbe 2020plus“, die der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe ZDK gemeinsam mit der Kölner Unternehmensberatung BBE Automotive unter 454 Kfz-Unternehmen durchführte.

  • Hessen will E-Mobilität 2018 stärker fördern Hessen will E-Mobilität 2018 stärker fördern

    Das Land Hessen wird seine finanzielle Unterstützung für den Ausbau der Elektromobilität deutlich ausweiten. Im Jahr 2018 sollen die Fördermittel auf sieben Millionen Euro steigen. Dies bedeutet eine Versiebenfachung der Subventionen in dieser Legislaturperiode. Zudem sollen den Kommunen für die Anschaffung von Elektrobussen fünf Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Dies gab Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir auf dem Kongress "Elektromobilität im gewerblichen Umfeld", der am vergangenen Donnerstag in Langen (Hess) stattfand, bekannt. Über 500 Teilnehmer aus Wirtschaft und Kommunen informierten sich auf der Veranstaltung zum aktuellen Stand sowie dem weiteren Fahrplan zum Ausbau der E-Mobilität im Land Hessen.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Beratung Elektromobilität

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!