Donnerstag, 26 Oktober 2017 09:25

Elektroauto-Neuheiten von Honda und Lexus auf der Tokyo Motor Show 2017 (mit Video)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Honda hat auf seiner Heimmesse eine Elektro-Sportwagenstudie enthüllt: das Honda Sports EV Concept. Details zum Antrieb des auffälligen Elektroautos haben die Japaner noch nicht bekannt gegeben. Dass es eine Chance auf Umsetzung gibt, legt der optisch verwandte Honda Urban EV Concept nahe, der auf der IAA 2017 präsentiert wurde und dessen Serienversion 2019 in Europa auf den Markt kommen soll.

Mit dem LS+ Concept ist Lexus in Tokyo mit einer schicken Technologiestudie seines Flagschiffs vertreten, die sich durch umfassende autonome Fahrfunktionen auszeichnen soll. Die Technologien stellen laut Lexus die Basis eines integrierten Sicherheitskonzepts dar, das dazu beitragen soll, die Zahl der Unfälle zu reduzieren. Das LS Concept+, über dessen Antrieb Lexus sich noch ausschweigt, soll nun bereits einen Ausblick auf diese Technologien sowie auf eine mögliche stilistische Weiterentwicklung des Lexus Designs geben. 

Lexus

So sollen die Fahrtechnologien des Lexus LS+ Concept ab 2020 im Rahmen des autonomen Fahr-Konzepts „Highway Teammate“ (Autobahngefährte) Einzug in die Serie halten. Zum Funktionsumfang zählen die schon von anderen Herstellern bekannten Technologie wie Spurwechselassistenz sowie das Halten der Fahrspur und das Einhalten eines bestimmten Abstands zum vorausfahrenden Fahrzeug. Neue Funktionen sollen per Software-Update über eine Verbindung mit einem Datenzentrum aufgespielt werden können. Zudem sei das System lernfähig, verarbeite neue Informationen zu Straßen und zur direkten Umgebung und erreiche so ein hohes Autonomie-Level.

Ähnliche Artikel

  • E-FUSO Vision One: Weltpremiere eines vollelektrischen schweren Lkws mit 350 Kilometer Reichweite E-FUSO Vision One: Weltpremiere eines vollelektrischen schweren Lkws mit 350 Kilometer Reichweite

    Auf der Tokyo Motor Show hat die Daimler-Nutzfahrzeugtochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) mit dem E-FUSO Vision One den ersten vollelektrischen schweren Lkw präsentiert. Das Konzeptfahrzeug hat ein zulässiges Gesamtgewicht von rund 23 Tonnen, eine Nutzlast von etwa 11 Tonnen und soll bei einer Batteriekapazität von 300 kWh eine Reichweite von bis zu 350 Kilometern erzielen.

  • E-Fahrzeuge von morgen: Toyota baut Concept-i Familie aus E-Fahrzeuge von morgen: Toyota baut Concept-i Familie aus

    Auf der in Kürze startenden Tokyo Motor Show 2017 (25. Oktober bis 5. November) wird Toyota die erweiterte Concept-i Reihe vorstellen. Die elektrische betriebenen Konzeptfahrzeuge sollen laut Toyota "einen Blick in eine Zukunft der Mobilität werfen, in der Autos und Menschen dank künstlicher Intelligenz zu Partnern werden."

  • Mitsubishi e-Evolution Concept: Neues Elektroauto-Flagschiff in Planung Mitsubishi e-Evolution Concept: Neues Elektroauto-Flagschiff in Planung

    Der japanische Hersteller Mitsubishi lenkt mit einer elektromobilen Ankündigung die Aufmerksamkeit auf die Ende Oktober startende die Tokyo Motor Show. Dort wird der Mitsubishi e-Evolution Concept Weltpremiere feiern: ein rundum neues "Flagschiff-Konzept", so der Autokonzern.

Medien

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Mobile Ladegeräte

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!