Montag, 13 Februar 2017 09:12

Australischer Flughafen ordert weitere BYD-Elektrobusse

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der Transport von Flugpassagieren zum Terminal 3 des Sydney Airports erfolgt künftig elektrisch. Der Transport von Flugpassagieren zum Terminal 3 des Sydney Airports erfolgt künftig elektrisch. By MDRX (Own work)/CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons.

Der Sydney Airport treibt die Elektrifizierung seines Fuhrparks weiter voran und bestellt bei BYD zusätzliche Elektrobusse. Insgesamt 40 weitere Fahrzeuge stellt das chinesische Unternehmen für den Transport von Fluggästen zur Verfügung. Bereits im August 2016 hatte der Flughafen ein Investitionspaket zur Anschaffung von elektrischen Fahrzeugen, welches unter anderem die Anschaffung von sechs E-Bussen des Weltmarktführers BYD beinhaltete, bekanntgegeben.

Die Flotte der "Electric Blu"-Busse legen für den Transport vom Blu Emu Carpark bis zum Terminal T2/T3 eine Strecke von ca. sieben Kilometern zurück. Bei einer Reichweite von 400 km ist die Beförderung von bis zu 70 Fahrgästen pro Wegstrecke möglich. Darüber hinaus wurde innerhalb kürzester Zeit ein umfassendes Netz an Ladestationen installiert.

Der Flughafen von Sydney plant eine Reduzierung seines CO2-Ausstoßes um 25 Prozent bis zum Jahr 2020. Neben energieeffizienter Beleuchtung ist künftig unter anderem auch der Einsatz von elektrifizierten Gepäckschleppern vorgesehen.

Ähnliche Artikel

  • BYD produziert Elektrobusse bald auch in Frankreich BYD produziert Elektrobusse bald auch in Frankreich

    Der chinesische E-Fahrzeughersteller BYD ("Build Your Dreams") treibt seine globale Expansionsstrategie weiter voran und eröffnet ein neues Produktionswerk im Norden Frankreichs. Nach Angaben der Region Hauts-de-France erfolgt bis Mitte 2018 auf einer Fläche von 32.000 m² die Inbetriebnahme einer Fertigungshalle für Elektrobusse am Standort Allonne nahe Beauvais. Wie BYD auf einer Pressekonferenz kürzlich bekannt gab, liegt die Investitionssumme für das Projekt bei etwa 10 Milllionen Euro.

  • BYD weitet Elektro-Lkw Produktion aus BYD weitet Elektro-Lkw Produktion aus

    Der größte E-Autohersteller der Welt, BYD, hat seinen Fertigungsstandort in Lancaster im US-Bundesstaat Kalifornien großflächig ausgebaut. Die Erweiterung um 40.000 Quadratmeter Fläche ist nahezu abgeschlossen, sodass aktuell auf ca. 120.000 Quadratmetern die Fertigung von 150 E-Bussen und 100 E-Lkws pro Jahr möglich ist. Das chinesische Unternehmen verfügt derzeit über 530 Mitarbeiter am Standort Lancaster, bis zum Jahr 2020 soll sich die Zahl der Beschäftigten verdreifachen. Zudem plant BYD nach Angaben von trucks.com vor Ort den Bau eines weiteren, 200.000 Quadratmeter großen Komplexes, an dem die Fertigung der E-Lkws ausgeweitet werden soll. Ziel ist die Herstellung von 1.000 Einheiten pro Jahr am gesamten Standort Lancaster.

  • BYD bringt Elektro-Taxis nach Singapur BYD bringt Elektro-Taxis nach Singapur

    Aktuell verfügt Singapur über eine Flotte von knapp 28.000 Taxis, von denen bis zu 86 Prozent mit Dieselantrieb fahren. Dies möchte der größte E-Autohersteller der Welt, BYD Auto, nun ändern und stattet Singapur mit insgesamt 100 elektrisch betriebenen Taxis des Typs e6 aus. Die erste Taxiflotte aus rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen im Stadtstaat bildet gleichzeitig auch die größte E-Taxiflotte in Südostasien. Ab sofort kommen die ersten 50 Fahrzeuge zum Einsatz, weitere 50 Stromer sollen bis Juni 2017 folgen.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

2017 03 Goupil

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!