Dienstag, 14 Februar 2017 09:28

BYD meldet den weltweit höchsten Absatz von Elektroautos und Plug-in-Hybriden

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Der Plug-in-SUV BYD Tang soll 2016 der am dritthäufigsten verkaufte Elektro-Pkw der Welt gewesen sein. Der Plug-in-SUV BYD Tang soll 2016 der am dritthäufigsten verkaufte Elektro-Pkw der Welt gewesen sein. Navigator84/CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Wenn hierzulande von Elektroautos die Rede ist, denken die meisten an Tesla, Nissan oder BMW, aber wirklich die Nase vorn hat derzeit ein anderer Hersteller. So soll der chinesische Bus- und Autobauer Build Your Dreams (BYD) 2016 über 100.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride verkauft haben, was ihn zum größten E-Auto-Hersteller der Welt macht.

In China hat das Unternehmen ohnehin die Nase vorn, aber auch weltweit reklamiert BYD bereits seit längerem die Führungsposition für sich, zumindest was die Absatzzahlen angeht. 2016 sollen es nach eigenen Angaben 100.183 Elektroauto-Verkäufe gewesen sein, darunter 46.905 rein batteriebetriebene E-Autos. Dies entspricht einem Plus von 70 Prozent im Vergleich zu 2015. 

Elektrobusse, die BYD zunehmend in alle Welt verkauft, sind noch gar nicht eingerechnet. Derzeit baut das chinesische Unternehmen eine Fertigungsstätte in Ungarn. Unter den Elektroautos erfreut sich der mittlerweile global in Taxiflotten eingesetzte BYD e6 größerer Bekanntheit.

Ähnliche Artikel

  • FDG plant riesige Fabrik für Elektrofahrzeuge und Batterien in China FDG plant riesige Fabrik für Elektrofahrzeuge und Batterien in China

    China ist ein wichtiger Treiber in der Entwicklung der Elektromobilität. So sind die Chinesen unter anderem Weltmarktführer im Segment der Elektrobusse. Neben dem Unternehmen BYD, das E-Busse für verschiedenste Weltmetropolen bereitstellt, gibt es allerdings eine Reihe weiterer Hersteller, die hierzulande gänzlich unbekannt sind. Dazu zählt unter anderem FDG Electric Vehicles Limited: Das Unternehmen aus Hong Kong berichtet aktuell auf seiner Webseite über den Bau einer neuen Fabrik für Elektrofahrzeuge und Batterien in der chinesischen Stadt Jianyang, Provinz Sichuan.

  • BYD und Argentinien schließen Pakt zu Elektrobussen und Erneuerbaren BYD und Argentinien schließen Pakt zu Elektrobussen und Erneuerbaren

    Weltmarktführer BYD aus China baut seine Präsenz auf dem Markt der Elektrobusse in Südamerika weiter aus. Demnach hat BYD mit der Provinz La Rioja, Argentinien, eine Vereinbarung zur nachhaltigen Mobilität getroffen. Die Übereinkunft, die im Rahmen der 19. China International High-Technology Fair in Shenzhen, Provinz Kanton, erfolgte, sieht unter anderem die Anschaffung 50 neuer Elektrobusse vor.

  • Volkswagen plant 40 E-Modelle für China Volkswagen plant 40 E-Modelle für China

    Volkswagen intensiviert sein Engagement auf dem chinesischen Markt und will bis 2025 gemeinsam mit Partnern 10 Milliarden Euro in die Entwicklung und Produktion neuer Elektrofahrzeuge investieren. Somit sollen bis zum Jahr 2025 statt wie bisher vorgesehen 15 nun 40 Elektrofahrzeug-Modelle in China auf den Markt kommen.

2 Kommentare

  • Kommentar-Link Mittwoch, 15 Februar 2017 08:06 gepostet von eMobilitätOnline.de

    Danke für den Hinweis, wenn nur reine E-Autos betrachtet werden, haben Sie natürlich Recht. Die Zahl bezog sich die Gesamtzahl der verkauften Elektrofahrzeuge, also E-Autos und Plug-ins.


    Schöne Grüße, Ihr Team von eMobilitätOnline

  • Kommentar-Link Dienstag, 14 Februar 2017 10:09 gepostet von ano

    Tesla hat 76.230 "rein batteriebetriebene E-Autos" verkauft, also über 60% mehr als BYD

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Stecker und Steckersysteme Elektroautos

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!