Dienstag, 14 März 2017 11:06

Berliner eScooter Sharingdienst COUP verfünffacht seine Flotte

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Berliner eScooter Sharingdienst COUP verfünffacht seine Flotte COUP Mobility GmbH

Für die Saison 2017 kündigt der Berliner eScooter Sharingdienst COUP, hinter dem der Technologiekonzern Bosch steckt, zahlreiche Neuerungen an. So soll die Flotte in der Hauptstadt auf 1.000 Elektroroller anwachsen. Das Unternehmen ist erst im August letzten Jahres mit rund 200 Fahrzeugen gestartet.

„Unsere Erwartungen wurden 2016 übertroffen. Durch die Erweiterung der Berliner Flotte machen wir die Stadt noch mobiler. Wir erhöhen die Dichte der Fahrzeuge, um eine maximale Verfügbarkeit von COUP zu gewährleisten“, erklärt Mat Schubert, CEO der COUP Mobility GmbH. Ab März 2017 stehen die eScooter für COUP Kunden in einigen Berliner Stadtbezirken wieder zur Verfügung, im April soll das Geschäftsgebiet ausgeweitet werden. 

Stationsunabhängiges Elektroroller-Sharing

Die E-Roller können überall im Geschäftsgebiet von COUP abgestellt werden. „Wir achten darauf, dass unsere eScooter an besonders frequentierten Stellen der Stadt bereitstehen. Damit sorgen wir für eine hohe Verfügbarkeit dort, wo die eScooter gebraucht werden“, so Schubert. Gefunden und gebucht werden können die E-Roller über eine App, ein Schlüssel wird nicht benötigt. Das Laden der Akkus wid vom Unternehmen übernommen.

Ähnliche Artikel

  • Wochenrückblick KW36: Göttingen fördert E-ÖPNV +++ Bund fördert StreetScooter +++ Hybrid fördert Umwelt Wochenrückblick KW36: Göttingen fördert E-ÖPNV +++ Bund fördert StreetScooter +++ Hybrid fördert Umwelt

    In der niedersächsischen Universitätsstadt Göttingen kommen ab Frühjahr 2018 drei neue Elektro-Hybridbusse vom Typ Volvo 7900 EH zum Einsatz. Einen entsprechenden Auftrag hat die Volvo Bus Corporation von der Göttinger Verkehrsbetriebe GmbH erhalten. Ab 2019 soll fast der gesamte öffentlichen Busfuhrpark der Stadt sukzessive auf elektrische Antriebe umgestellt werden.

  • Studie: Paris verfügt über die besten Sharing-Angebote Studie: Paris verfügt über die besten Sharing-Angebote

    Fast jede größere Stadt in der Welt verfügt inzwischen über verschiedenste Modelle zum Teilen von Fahrzeugen. Egal ob Auto, Fahrrad oder Roller, an jeder Straßenecke steht im Optimalfall das passende Sharing-Angebot bereit. Bei so vielen innovativen Projekten ist es inzwischen schwierig den Überblick zu behalten und es stellt sich zwangsläufig die Frage: In welcher europäischen Hauptstadt haben sich Sharing-Modelle am stärksten etabliert?

  • Bosch will mit neuem Elektroauto-Konzept Milliarden verdienen Bosch will mit neuem Elektroauto-Konzept Milliarden verdienen

    Der Autozulieferer Bosch will sich künftig im Bereich Elektromobilität nicht mehr nur auf die Entwicklung und Produktion einzelner Komponenten beschränken. Mit der Serienproduktion einer kompletten "e-Achse", die bereits 2019 starten soll, erhofft sich der Technologie-Konzern einen großen Wurf und Milliardenumsätze, wie das Handelsblatt berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Emco Elektroroller

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!