Mittwoch, 15 März 2017 10:38

Elektroautos: Volkswagen stärkt seine Position in China

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Das Elektroauto iEV5 von JAC. Das Elektroauto iEV5 von JAC. Navigator84/CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Im vergangenen Jahr hat Volkswagen Gespräche mit dem chinesischen Hersteller Jianghuai Automobile Company (JAC) aufgenommen, mit dem Ziel, gemeinsam in China günstig Elektroautos zu produzieren. Die Verhandlungen sind nach aktuellen Aussagen von VW-Konzernchef Matthias Müller "weit fortgeschritten".

Medienberichten zufolge könnte die entsprechende Lizenz Ende März verteilt werden. Das erste gemeinsame Elektroauto könnte dann bereits 2018 vom Band rollen. Konkreteres ist noch nicht bekannt. Ab 2020 will VW jährlich rund 400.000 Elektroautos in China verkaufen. 

Aktuell unterhält Volkswagen bereits mit dem Hersteller FAW ein Gemeinschaftsunternehmen. Um das Geschäft mit Mobilitätsdienstleistungen in China zu stärken, wurde zudem eine neue Kooperationen mit dem chinesischen Car-Sharing Unternehmen GoFun vereinbart.

Ähnliche Artikel

  • „Produktionshölle“: Schafft Tesla mit dem Model 3 den Durchbruch? „Produktionshölle“: Schafft Tesla mit dem Model 3 den Durchbruch?

    Nicht nur Tesla setzt große Erwartungen in das Model 3, manche Analysten verknüpfen den Erfolg des neuen Elektroautos gar mit der Zukunft des Unternehmens. Umso mehr werden die aktuellen Produktionsprobleme des kalifornischen Elektroauto-Bauers genauestens verfolgt. Selbst Elon Musk sprach von einer „Produktionshölle“.

  • DEKRA gibt Kooperation mit chinesischem Automobilherstellerverband bekannt DEKRA gibt Kooperation mit chinesischem Automobilherstellerverband bekannt

    Die Prüfgesellschaft DEKRA startet eine strategische Zusammenarbeit mit dem Verband der Automobilhersteller in China. Dies gab DEKRA kürzlich offiziell auf der China Auto Parts Annual Conference and Forum in Kanton bekannt. Die China Association of Automotive Manufacturers (CAAM) erhofft sich durch die Zusammenarbeit Unterstützung bei den Zukunftsthemen Elektromobilität, Automatisierung und Vernetzung. 

  • Landesregierung will NRW zum Top-Elektromobilitätsstandort ausbauen Landesregierung will NRW zum Top-Elektromobilitätsstandort ausbauen

    NRW müsse mit Tempo hinein in die Elektromobilität, erklärte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) bei der 100-Tage-Bilanz der neuen schwarz-gelben Regierungskoalition. Vor allem als Produktionsstandort für Elektroautos soll sich das bevölkerungsreichste Bundesland einen Namen machen. Große Erwartungen liegen auf der 2018 startenden e.GO-Produktion.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Ladestationen Elektroauto

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!