Sonntag, 16 Juli 2017 22:51

Früherer Tesla-Manager steigt in E-Roller Geschäft bei Kumpan ein

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Der 1953 ist eines von aktuell drei Modellen der Marke Kumpan. Der 1953 ist eines von aktuell drei Modellen der Marke Kumpan. von Frank Schwichtenberg (Eigenes Werk)/CC BY 4.0, via Wikimedia Commons.

Der E-Rollerhersteller Kumpan electric wird ab sofort von einem früheren Tesla-Manager gefördert. Peter Carlsson aus Schweden war einst Vice President Supplychain beim kalifornischen E-Autohersteller. Über die Höhe der Investition wurde Stillschweigen vereinbart. Kumpan möchte mit der finanziellen Unterstützung von Carlsson das neue Modell 1954Ri auf den Markt bringen und zudem die Internationalisierung des Unternehmens vorantreiben.

Peter Carlsson lobte Kumpan in höchsten Tönen. Es sei unglaublich, was die Tykesson-Brüder aus begrenzten Ressourcen geschaffen hätten. Die Erfahrung und Strategie von Kumpan hätten ihn letztlich überzeugt, Teil der Kumpan Familie zu werden. Patrick Tykesson, Geschäftsführer von Kumpan, zeigte sich geehrt von der Investition Carlssons in das noch junge Unternehmen. Durch seine lange Erfahrung kenne er die Mobilitätsbranche ausgesprochen gut und sei, nachdem er Kumpan ein Jahr lang begleitet habe, zu der festen Auffassung gelangt, dass sich ein gemeinsamer Erfolg einstellen werde. "Dies macht uns sehr stolz", sagte Jungunternehmer Tykesson.

Kumpan, gegründet durch die drei Tykesson-Brüder in Remagen bei Bonn, vertreibt aktuell drei verschiedene Modelle: den Tretroller 1950 sowie die E-Roller 1953 und 1954L. Auf der Unternehmens-Webseite können die Kunden ihren Roller individuell nach eingenen Wünschen konfigurieren.

Ähnliche Artikel

  • Tesla präsentiert neuen Roadster auf Rekordjagd Tesla präsentiert neuen Roadster auf Rekordjagd

    Im Rahmen der Präsentation des Tesla Semi gab es jenseits der Details zum neuen E-Truck eine weitere große Überraschung: bei dem Event wurde erstmals die Neuauflage des Tesla Roadster gezeigt. Der schnittige Elektrosportwagen soll der schnellste Tesla überhaupt werden und eine Spitzengeschwindigkeit von 400 km/h erreichen.

  • Das ist der Tesla Semi E-Truck Das ist der Tesla Semi E-Truck

    Elon Musk hat, wie gewohnt im Rahmen einer großen Show, den ersten Elektro-Truck von Tesla präsentiert: den Tesla Semi. Der futuristisch designte Sattelschlepper mit dynamischer Linienführung soll unbeladen in rund 5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und bis zu 800 Kilometer Reichweite bieten.

  • Wochenrückblick KW44: Elektrischer 44-Tonner +++ Rekordverlust bei Tesla +++ Regierung steigt auf Elektroautos um Wochenrückblick KW44: Elektrischer 44-Tonner +++ Rekordverlust bei Tesla +++ Regierung steigt auf Elektroautos um

    E44: E-Force One präsentiert auf der Mitte November stattfindenden Messe Transport-CH einen schweren Sattelschlepper auf Iveco-Basis, der auf bis zu 44 Tonnen Gesamtgewicht ausgelegt ist und für den verschiedene Batteriegrößen zur Verfügung stehen. 2018 beginnt der Praxistest bei einem Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Stecker und Steckersysteme Elektroautos

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!