Sonntag, 06 August 2017 22:00

Volvo und Geely geben Details zur stärkeren Zusammenarbeit bekannt

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Zur offiziellen Vertragsunterzeichnung kamen Volvo und Geely kürzlich im chinesischen Ningbo zusammen. Zur offiziellen Vertragsunterzeichnung kamen Volvo und Geely kürzlich im chinesischen Ningbo zusammen. Volvo

Der schwedische Autobauer Volvo und sein chinesischer Mutterkonzern Geely Holding haben ihren Plan zur engeren Zusammenarbeit nun mit der Gründung zweier neuer Unternehmenseinheiten manifestiert. Um vorhandene und noch zu entwickelnde Technologie im Bereich E-Mobilität teilen zu können, wurde die Firma GV Automobile Technology ins Leben gerufen. Diese befindet sich im gemeinsamen Besitz von Volvo sowie Geely und ist an zwei Standorten zu finden.

Die kürzlich unterzeichneten Abkommen konkretisieren die im Juli bekanntgegebenen Pläne zur stärkeren Zusammenarbeit. Das neue Unternehmen, welches Volvo und Geely Holding zu jeweils 50 Prozent gehört, wird seinen Hauptstandort im chinesischen Ningbo mit einer Außenstelle im schwedischen Göteborg haben. Lars Danielson, früherer Leiter von Volvo Cars Asia Pacific, übernimmt die Geschäftsführung von GV.

Ein weiteres Jointventure mit Blick auf LYNK & CO, welches sich um die Automobileinheit kümmern soll, wird im September ebenfalls gegründet. Volvo übernimmt 30 Prozent, Geely Auto 50 Prozent und Geely Holding 20 Prozent derAnteile der neuen Unternehmung. "Wir hoffen unsere Kooperation mit LYNK & CO weiter ausbauen zu können. Es wird vorteilhaft für beide Unternehmen sein", blickte Volvo-Boss Håkan Samuelson bei der offiziellen Vertragsunterzeichnung in Ningbo bereits positiv auf die Zusammenarbeit voraus.

Ähnliche Artikel

  • Elektrofahrzeuge: China knackt Millionenmarke – und will bei E-Quote hart bleiben Elektrofahrzeuge: China knackt Millionenmarke – und will bei E-Quote hart bleiben

    Der E-Fahrzeugbestand in China wächst weiter rasant. Nach Angaben von Behörden wurde nun die Marke von 1 Million sog. New Energy Vehicles (NEV) überschritten. Unter dem Sammelbegriff NEV werden in China Elektroautos und Plug-in-Hybride zusammengefasst. Der Bestand an reinen Elektroautos soll sich den offiziellen Zahlen zufolge auf rund 825.000 belaufen, Plug-ins kommen aktuell auf 193.000.

  • Peking will Elektrobus-Flotte bis 2020 auf 10.000 aufstocken Peking will Elektrobus-Flotte bis 2020 auf 10.000 aufstocken

    China gilt bereits heute als treibende Kraft im Bereich E-Mobilität. Insbesondere im Feld der Elektrobusse nimmt das fernöstliche Riesenreich mit Anbietern wie BYD weltweit die führende Stellung ein. Der chinesischen Hauptstadt Peking geht dies aber noch nicht weit genug: Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil von E-Bussen an der gesamten ÖPNV-Flotte von aktuell zehn auf 60 Prozent steigen.

  • Volvo und Geely vereinbaren engen Austausch im Bereich E-Mobilität Volvo und Geely vereinbaren engen Austausch im Bereich E-Mobilität

    Im Zusammenhang mit dem Umstieg auf E-Mobilität wird Volvo in Zukunft stärker mit Mutterkonzern Geely Holding zusammenarbeiten. Nach Angaben der beiden Unternehmen vereinbarten die Partner aus Schweden und China eine gemeinschaftliche Unternehmung zum gegenseitigen Technologieaustausch. Wie Volvo-Geschäftsführer Håkan Samuelsson bekannt gab, soll das Joint-Venture unter Gleichberechtigung beider Parteien auch der Weiterentwicklung von Elektroautos in den Bereichen E-Motoren, Batteriezellen oder Ladesystemen dienen.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 
 

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!