Dienstag, 08 August 2017 06:01

BMW will alle Kernbaureihen elektrifizieren und Produktion flexibilisieren

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Montage des BMW X5 im US-Werk Spartanburg. Montage des BMW X5 im US-Werk Spartanburg. BMW Group

Bisher werden die Elektroautos bei BMW getrennt von den Verbrennern gebaut: für den i3 und den i8 gibt es in Leipzig je eine eigene Produktionslinie. Künftig soll die Elektroauto-Produktion bei BMW aber nicht mehr separiert ablaufen, so BMW-Produktionsvorstand Oliver Zipse laut Automobilwoche.

Für die kommenden Elektroautos hat BMW eine andere Strategie in der Schublade. Die Bayern wollen für ihre Kernbaureihen in Zukunft 3 Antriebsvarianten anbieten: Verbrennungsmotoren, Hybridantriebe und reine Elektroantriebe. Und: alle Varianten sollen im Rahmen einer flexiblen Produktion auf dem gleichen Band gefertigt werden. Dies soll helfen, schneller auf eine sich wandelnde Nachfrage reagieren zu können. Denn niemand weiß, wie sich die Nachfrage entwickeln wird.

Ab 2020 volle Antriebsvielfalt bei BMW 

Dafür müssen nicht nur die bestehenden Werke umgebaut werden, auch entwickelt BMW Plattformen, die für alle 3 Antriebsvariante ausgelegt sind. Den Anfang machen der X3 und die Dreier-Limousine, die ab 2019/2020 (3er) bzw. 2020 (X3) in allen Antriebsvarianten erhältlich sein sollen.

Ganz neu ist das auch bei BMW nicht: Im US-Werk Spartanburg (siehe Bild) wird der X5 mit Plug-in-Hybridantrieb bereits auf einer Linie mit den Verbrenner-Varianten gebaut.

Ähnliche Artikel

  • BMW steigert Verkaufszahlen bei E-Fahrzeugen BMW steigert Verkaufszahlen bei E-Fahrzeugen

    BMW hat in den ersten neun Monaten des Jahres bereits mehr elektrifizierte Fahrzeuge als im gesamten Vorjahr 2016 verkauft. Im September konnte der Automobilkonzern aus Bayern erstmalig mehr als 10.000 E-Fahrzeuge innerhalb eines Monats ausliefern. Aus den Modellreihen BMW i, BMW iPerformance und Mini Electric wurden innerhalb von nur vier Wochen 10.786 Fahrzeuge veräußert (+50,5 Prozent). Seit Jahresbeginn beläuft sich der Absatz auf 68.687 Einheiten, was einer Steigerung von 64,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

  • BMW hat im September über 10.000 Elektrofahrzeuge abgesetzt BMW hat im September über 10.000 Elektrofahrzeuge abgesetzt

    Die BMW Group hat in den ersten 9 Monaten des laufenden Jahres mehr Elektrofahrzeuge abgesetzt als im gesamten Jahr 2016. Insbesondere hat sich der September durch einen guten E-Absatz ausgezeichnet: Nach Unternehmensangaben wurden im vergangenen Monat über 10.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride ausgeliefert.

  • "Active Hybrid": BMW präsentiert neues E-Bike "Active Hybrid": BMW präsentiert neues E-Bike

    Mit dem BMW Active Hybrid E-Bike haben die Münchner ihr Pedelec neu aufgelegt. Motor und Akku sind vollständig in den Aluminiumrahmen integriert, dessen Profil das BMW typische Bullneck aufweist. Das BMW Active Hybrid E-Bike soll sich im Vergleich zum Vorgängermodell dank des komplett überarbeiteten Antriebskonzepts durch eine deutliche Leistungssteigerung auszeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Ladestationen Elektroauto

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!