Donnerstag, 14 September 2017 10:22

BMW: Plug-in-5er und Plug-in-Mini verzeichnen bereits relevante Absatzanteile

Artikel bewerten
(1 Stimme)
BMW: Plug-in-5er und Plug-in-Mini verzeichnen bereits relevante Absatzanteile BMW Group

Bis Ende August konnte die BMW Group im laufenden Jahr nach eigenen Angaben 57.895 Elektroautos und vor allem Plug-in-Hybride absetzen und so – vor dem Hintergrund einer deutlich verbreiterten Modellpalette – eine Steigerung von rund 67 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum verzeichnen.

Aktuell hat die BMW Group 9 Autos mit Stecker im Programm und hält unter Verweis auf aktuelle Zahlen (IHS / POLK, 31. August 2017) einen Anteil von 11 Prozent am globalen Elektrofahrzeug-Markt – europaweit sollen es gar 21 Prozent sein. Die beiden jüngsten Neuzugänge in der BMW E-Flotte verkaufen sich nach Unternehmensangaben bereits gut.

So habe BMW den neuen 530e im August außerhalb Chinas an über 1.000 Kunden ausgeliefert, wodurch über 6 Prozent aller in diesem Monat in diesen Märkten verkauften BMW 5er Plug-in-Hybride waren. Eine ähnliche Entwicklung habe der Absatz des MINI Cooper S E Countryman ALL4 genommen. Insgesamt wurde der Teilzeitstromer knapp 500 Mal im abgelaufenen Monat verkauft, was fast 9 Prozent aller weltweit ausgelieferten MINI Countryman Modelle Plug-In-Hybride entspreche, so BMW.

In Deutschland hat sich der BMW i3 im August etwas schlechter verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Beratung Elektromobilität

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!