Donnerstag, 18 Januar 2018 09:59

Elektroautos als Dienstwagen wenig verbreitet

Elektroautos können insbesondere in Fuhrparks ihre Vorteile entfalten. Ein Blick in die Zwischenbilanz des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zum Antragsstand der Elektroauto-Kaufprämie zeigt, dass etwas mehr als die Hälfte der bisher gestellten Anträge auf Unternehmen entfallen – allerdings auf niedrigem Niveau. In den Flotten der großen Konzerne in Deutschland spielen E-Autos kaum eine Rolle, wie eine aktuelle Umfrage belegt.

Der Automobilclub ADAC hat wieder zahlreiche Elektroautos und Plug-in-Hybride unter Kostengesichtspunkten vergleichbaren Benzinern und Dieseln gegenübergestellt. Wichtigstes Ergebnis: Elektroautos werden günstiger. Und ein E-Auto schnitt beim ADAC Kostenvergleich in diesem Jahr besonders gut ab.

Donnerstag, 18 Januar 2018 09:45

Keine Zukunft für BMW i3?

BMW hat 2017 weltweit über 100.000 BMW i, BMW iPerformance und MINI Fahrzeuge mit voll-elektrischem oder Plug-in-Hybrid-Antrieb ausgeliefert. Damit beanspruchen die Münchner in puncto Elektroauto-Marktanteil die globale Führungsposition für sich. Und diese Position soll weiter ausgebaut werden: inzwischen wurden auch die Namensrechte von BMW i1 bis i9 sowie von iX1 bis iX9 gesichert. Ob der bisherige Bestseller BMW i3 eine Zukunft hat, scheint hingegen ungewiss.

Das Tesla Model 3 ist noch weit von der anvisierten Massenproduktion entfernt: im 4. Quartal 2017 liefen insgesamt nur 1.550 Model 3 vom Band statt der anvisierten 5.000 – pro Woche. Dies soll nun Mitte 2018 erreicht werden, wenn die "Produktionshölle", so Musk, durchschritten worden ist. Für die nahe Zukunft stellt Tesla-Chef Elon Musk nun ein weiteres Feature für die elektrische Mittelklasselimousine in Aussicht.

Auf der North American International Auto Show 2018 (NAIAS) in Detroit hat Nissan ein 6-sitziges SUV-Konzept enthüllt: den Nissan Xmotion. Die Studie soll japanische Kultur mit einem hohen Nutzwert nach amerikanischem Vorbild sowie autonomen Fahrtechnologien vereinen und einen Ausblick auf das Nissan Design der Zukunft geben.

Die Fenecon GmbH ermöglicht im Rahmen einer Sonderaktion Kommunen und Städten die Möglichkeit, einen vergünstigten Testbetrieb mit Elektrobussen von BYD durchzuführen. Der Hersteller von Stromspeichersystemen ist Technologie- und Vertriebspartner des chinesischen Fahrzeugherstellers BYD. Kommunen mit "konkretem Interesse" können den 12 Meter langen Niederflurwagen bis zum 30. März 2018 zu speziellen Konditionen testen.

Dienstag, 16 Januar 2018 10:03

Weltpremiere des Lexus LF-1 Limitless

In Detroit hat die Toyota Nobelmarke Lexus mit der SUV-Studie LF-1 Limitless auf der North American International Auto Show (NAIAS) einen Ausblick auf seine künftigen Crossover-Fahrzeuge gegeben. Das besondere an dem Konzeptfahrzeug ist neben seinem Design, das einem traditionellen japanischen Schwert nachempfunden sein soll, die Offenheit für vielseitige Antriebsoptionen.

Mercedes hat auf der Detroit Auto Show 2018 erstmals die Neuauflage seines Klassikers G-Klasse präsentiert. Mit schweren SUV hat der Autobauer Erfolg, die Stuttgarter verkaufen immer mehr Fahrzeuge aus diesem Segment. Was die Vorstandsetagen einerseits erfreut, erweist sich andererseits aber auch als Problem.

Dienstag, 16 Januar 2018 09:53

Elektroautos: Ford legt noch einen drauf

Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit hat der US-Autobauer Ford eine massive Aufstockung seiner Investitionen in die Elektromobilität verkündet. 11 Milliarden US-Dollar sollen nun bereit stehen, um bis 2022 rund 40 Elektrofahrzeug-Modelle auf den Markt bringen zu können. Damit will Ford seine eMobility-Investitionen im Vergleich zu vorherigen Ankündigungen mehr als verdoppeln.

Einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur DERA zufolge wird bis zum Jahr 2025 der erwartete steigende Bedarf an dem Leichtmetall Lithium, das für die Energiespeicherung in wiederaufladbaren Batterien unersetzlich ist, gedeckt werden können.

Seite 1 von 341

Premiumanbieter der Woche

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!