0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Elektro-Innung Berlin

Gemeinsam mit der Handwerkskammer Berlin und der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Berlin bietet die Elektro-Innung Berlin zwei neue Weiterbildungsmodule für unterschiedliche Zielgruppen im Bereich Elektromobilität an. Diese Qualifizierungen sollen dazu dienen, bereits vorhandene Fähigkeiten mit praktischen und theoretischen Kenntnissen zur Elektromobilität zu ergänzen.

Angesichts des wachsenden Marktes sei jede Fortbildung im Bereich Elektromobilität ein Wettbewerbsvorteil, so die Elektro-Innung Berlin. Die neuen Weiterbildungsmodule richten sich zum einen mit der Vermittlung von Kenntnissen zum Thema Messen an Auszubildende des Elektrohandwerks ab dem 2. Lehrjahr sowie zum anderen an Meisterschüler/-innen sowie Gesellen und Mitarbeiter/-innen von Betrieben, die sich für das Thema Laden weiterbilden wollen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

28.09.2013 - 04:02

DriveNow, das Carsharing Joint Venture der BMW Group und der Sixt AG, blickt am kommenden Sonntag auf zwei erfolgreiche Jahre flexibles Carsharing in Berlin zurück: Am 29. September 2011 startete DriveNow mit rund 400 Fahrzeugen in der Hauptstadt. In der Zwischenzeit wurde der Standort kontinuierlich ausgebaut: Mehr als 70.000 Berliner Kunden können aktuell auf 850 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI zurückgreifen. Die Flotte wurde um neue Fahrzeugmodelle ergänzt, unter anderem mit dem vollelektrischen BMW ActiveE. Auch das Geschäftsgebiet ist stetig auf inzwischen mehr als 140 Quadratkilometer gewachsen: Zusätzlich in Zehlendorf, Wedding, Lichtenberg und bis an den Flughafen Tegel stehen nun Fahrzeuge für die täglich mehreren Tausend Nutzer der DriveNow-Flotte.

04.08.2016 - 10:26

Gestern hat der Automobilzulieferer Bosch in Berlin einen E-Scooter-Sharingdienst unter der neuen Marke Coup gestartet – auf das auf ungewöhnliche Weise: Der Dienst ist zunächst nur auf "Einladungsbasis" nutzbar, so Bosch. Insgesamt werden 200 elektrisch angetriebene und vernetzte Elektroroller im Stadtgebiet zur Ausleihe zur Verfügung stehen.

11.03.2015 - 10:00

Laden ohne Kabel – das gilt ab September auch für die neue Elektrobus-Flotte, die in der englischen Hauptstadt probeweise von Transport for London (TfL) in Betrieb genommen wird. Dieser Feldversuch schließt sich an den erfolgreich verlaufenden Testbetrieb in der englischen Großstadt  Milton Keynes an, den TfL gemeinsam mit Transport Research Laboratory (TRL) unternommen hat.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz