0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Isabell Massel DRIVE-E

Die DRIVE-E-Akademie, das studentische Nachwuchsprogramm für Führungskräfte in der Elektromobilität von morgen, geht in diesem Jahr in die 8. Runde. An 6 Tagen im Oktober erhalten 50 ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer die einmalige Chance, das Zukunftsfeld Elektromobilität in all seinen Facetten aus nächster Nähe zu erkunden.

Auf dem Programm stehen neben Exkursionen zu BOSCH, Daimler und Porsche auch ein zweitägiger Besuch des internationalen Electric Vehicle Symposium (EVS30), interessante Praxis-Workshops und Vorträge zu allen Aspekten der Elektromobilität sowie viele Gelegenheiten zum Netzwerken mit Expertinnen und Experten. Ein weiteres Highlight dieser Woche wird die Vergabe der DRIVE-E-Studienpreise am 12. Oktober sein, für die sich noch beworben werden kann.

Teilnahme an der DRIVE-E-Akademie ist kostenlos

Die DRIVE-E-Akademie findet vom 8. bis 13. Oktober in Stuttgart statt. Bewerben können sich Studentierende einer technischen oder wirtschaftlichen Fachrichtung oder verwandter Themengebiete aller deutschen Hochschulen und Universitäten noch bis zum 1. August 2017, 12 Uhr MESZ, unter www.drive-e.org. Die Teilnahme an der Akademie ist kostenlos, nur die Reisekosten müssen selbst getragen werden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

22.02.2017 - 08:01

Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, hat die Grün-Schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg gestern Fahrverbote für Dieselfahrzeuge beschlossen. Ab 2018 sollen Diesel-Fahrzeuge, die nicht der Abgasnorm 6 entsprechen, bei Feinstaubalarm von besonders belasteten Straßen der Landeshauptstadt ausgeschlossen werden können.

09.07.2015 - 10:55

Dem Institut für Flugzeugbau (IFB) der Uni Stuttgart ist ein kleiner "aerolektromobiler" Meilenstein gelungen: Mit dem Elektroflugzeug e-Genius ist erstmals ein Alpenüberflug mit einem reinen batteriebetriebenen Flieger gelungen. Vom Flugplatz Hahnweide in der Nähe von Stuttgart legte e-Genius die rund 320 Kilometer lange Strecke bis zum norditalienischen Flugplatz Calcinate del Pesce zurück.

08.08.2016 - 09:50

Nach einem 28-monatigen Praxistest wurde das efleet Projekt abgeschlossen. Gemeinsam mit dem Flughafen Stuttgart hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Rahmen von efleet untersucht, ob die i.d.R. dieselbetriebenen Nutzfahrzeuge am Flughafen sinnvoll durch Elektrofahrzeuge ersetzt werden können, um den Flughafenbetrieb nachhaltiger zu gestalten.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

2018 05 22 bike energy logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!