Dienstag, 25 April 2017 11:04

Toyota präsentiert Brennstoffzellen-Truck

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Toyota präsentiert Brennstoffzellen-Truck Toyota

Der japanische Autobauer verfolgt weiter seine Wasserstoff-Strategie und präsentiert einen Brennstoffzellenantrieb für schwere LKW, der eine hohe Alltagstauglichkeit bei 0 Emissionen bieten soll. Ab Sommer dieses Jahres soll der Brennstoffzellen-LKW in den Häfen von Los Angeles erprobt werden.

Der Toyota Brennstoffzellen-Lkw leistet mehr als 670 PS und verfügt über ein maximales Drehmoment von fast 1.800 Nm. Dafür ist er mit 2 Brennstoffzellenstacks ausgerüstet, die auch im Brennstoffzellenauto Mirai zum Einsatz kommen, sowie mit einer 12 kWh starken und somit relative kleinen Batterie.

Toyota kooperiert mit Shell beim Aufbau eines H2-Tankstellennetzes

Der bis zu 36 Tonne schweren Concept-Truck soll laut Toyota durch eine schnelle Beschleunigung punkten und eine Reichweite von rund 320 Kilometern pro Tankfüllung erzielen. In Zusammenarbeit mit der Umweltbehörde California Air Resources Board (CARB) und der Energiebehörde California Energy Commission (CEC) wird der Brennstoffzellen-Truck im Rahmen des „Project Portal“ bald im Hafen von Los Angeles im Praxisbetrieb getestet.

„Wie schon beim Prius und Mirai macht Toyota einen Sprung in die Zukunft der Technologie. Mit dem Einsatz dieses emissionsfreien Brennstoffzellen-Lkw-Konzepts am Hafen setzt Toyota ein Zeichen, dem hoffentlich viele folgen“, erklärt CARB-Behördenleiterin Mary D. Nichols. „CARB verfolgt den Fortschritt dieser Machbarkeitsstudie mit großem Interesse, um die beste Mischung aus Regularien und Anreizen zu schaffen und den Markt so zu sauberen und effizienten schweren Lkw zu bewegen.“ Das Unternehmen will zudem das Wasserstoff-Tankstellennetz in Kalifornien sukzessive ausbauen und ist hierfür unter anderem eine Partnerschaft mit Shell eingegangen.

Ähnliche Artikel

  • Toyota: Erfolg durch Hybrid Toyota: Erfolg durch Hybrid

    Der japanische Autokonzern Toyota blickt auf ein erfolgreiches Jahr: 2017 konnte Toyota in Europa über 1 Million Fahrzeuge der Marken Toyota und Lexus verkaufen, 8 Prozent mehr als im Vorjahr. Wesentlicher Erfolgsfaktor sind die elektrifizierten Fahrzeuge, die im gleichen Zeitraum einen Zuwachs von 38 Prozent verzeichneten.

  • Hyundais Brennstoffzellen-Zukunft heißt Nexo Hyundais Brennstoffzellen-Zukunft heißt Nexo

    Hyundai fährt weiterhin zweigleisig: Neben Elektroautos entwickelt der südkoreanische Hersteller seine Brennstoffzellen-Technologie fort und bringt in Kürze den Nachfolger des H2-Pioniers Hyundai ix35 Fuel Cell auf den Markt. Auf der laufenden Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Hyundai nun die Modellbezeichnung und weitere Details seines neuen Serienbrennstoffzellenfahrzeugs bekannt gegeben.

  • "e-Palette": Toyota präsentiert individualisierbares Mobilitätskonzept "e-Palette": Toyota präsentiert individualisierbares Mobilitätskonzept

    Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas präsentiert Toyota seine neue „e-Palette“: Das vollelektrische Konzeptfahrzeug mit dem ungewöhnlichen Namen soll aufzeigen, wie künftig flexibel und vollautonom unterschiedlichste Mobilitätsbedürfnisse erfüllt werden können. Toyota e-Palette ist Bestandteil einer neuen Geschäftsallianz für Mobilitätsdienste, an der Unternehmen wie Amazon, Pizza Hut und Uber beteiligt sind.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!