0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Auch an Universitäten wird an autonomen Elektroautos geforscht.
pixabay.com

Auch an Universitäten wird an autonomen Elektroautos geforscht.

UNICARagil – so heißt das neue, vom BMBF geförderte Projekt, welches die Entwicklung eines komplett selbstfahrenden Fahrzeugs zum Ziel hat. 7 im Automobilbereich führende Hochschulen in Deutschland haben sich zusammengeschlossen, um den Grundstein für geeignete Fahrzeugkonzepte für die Mobilität der Zukunft zu legen.

Im Rahmen des 4-jährigen Projektes wird das Konsortium unter Leitung von Professor Lutz Eckstein, Institut für Kraftfahrzeuge der RWTH Aachen, nach eigenen Aussagen eine neue disruptive, modulare und agile Fahrzeugarchitektur sowie Plattform konzipieren. Von dieser Plattform ausgehend sollen 4 verschiedene Anwendungsfälle vom automatisierten Familientaxi bis zur mobilen Packstation prototypisch aufgebaut werden.

"Abkehr von vorherrschenden Methoden"

UNICARagil soll auf die neuesten Forschungsergebnisse zur Elektromobilität sowie zum automatisierten und vernetzten Fahren aufbauen. Kernelement der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sei die funktionale Fahrzeugarchitektur, die mit der Cloud, der Straßeninfrastruktur und sogenannten Info-Bienen (Drohnen als fliegende Sensorcluster) vernetzt ist, sowie die Entwicklung generischer Sensormodule für die Umfelderfassung. Auch sog. Dynamikmodule zum individuellen Lenken, Antreiben und Verzögern einzelner Räder, die völlig neue Bewegungsformen im Straßenverkehr erlauben, sollen erforscht werden.

Neben der RWTH Aachen sind die TU Braunschweig, die TU Darmstadt, das Karlsruher Institut für Technologie KIT, die TU München sowie die Universität Stuttgart und die Universität Ulm beteiligt. Zudem wird mit einigen Partnern aus der Industrie, wie z.B. Schaeffler, zusammengearbeitet.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

09.07.2017 - 13:46

Der Volkswagen Konzern und Kuka, Spezialist im Bereich Automatisierung, schließen einen neuen Kooperationsvertrag. Die Zusammenarbeit wird sich in Zukunft vor allem auf die Themen autonomes Fahren und Service-Roboter erstrecken. VW und Kuka wollen nach eigener Aussage die Entwicklung roboterbasierter Innovationskonzepte vorantreiben.

09.04.2018 - 07:45

Der Airport Charles-de-Gaulle in Paris erprobt ab sofort den Einsatz von zwei selbstfahrenden sowie Strom betriebenen Shuttle-Kleinbussen. Neben Navya, das die Fahrzeuge bereitstellt, sind auch Groupe ADP und Keolis an dem Pilotprojekt beteiligt. In Roissypôle verbinden die Shuttles die RER Zugstation mit dem Hauptstandort von ADP. 

21.10.2015 - 11:30

Während das Tesla Update 7.0 in den USA bereits aufgespielt wird, müssen Tesla-Fahrer außerhalb der Vereinigten Staaten auf die neuen, automatisierten Fahrfunktionen noch etwas warten. Wie Elon Musk via Twitter mitteilte, haben die Behörden in Europa sowie Asien ihre Zustimmung noch nicht erteilt.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz