0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Der Toyota Flex Fuel Hybrid kann auch mit Ethanol betankt werden.
Toyota

Der Toyota Flex Fuel Hybrid kann auch mit Ethanol betankt werden.

Toyota hat das nach eigenen Angaben weltweit erste „Flex Fuel“-Hybridmodell vorgestellt. Das Konzeptfahrzeug basiert auf dem Toyota Prius und kombiniert dessen Hybridantrieb mit alternativen Kraftstoffen: neben Benzin lasse sich bspw. auch Ethanol für den Antrieb nutzen, so Toyota.

Nach Ansicht des japanischen Herstellers könne mit dem neu entwickelten „Hybrid FFV“-Antrieb ein weiterer Beitrag zur CO2-Reduktion geleistet werden, indem die CO2-Absorptionsfähigkeit des aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnenen Ethanol die Effizienz des Hybridantriebs erweitere. Der im brasilianischen Sao Paulo präsentierte Hybrid FFV ist ein Teil der „Toyota Environmental Challenge 2050“, mit der der Autobauer den CO2-Ausstoß seiner Fahrzeuge bis Mitte des Jahrhunderts um 90 Prozent senken will.

Praxistauglichkeit soll geprüft werden

Über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg – von der Rohstoffgewinnung über die Tankstellenlogistik bis zur Verbrennung im Motor – falle die Umweltbilanz des „Hybrid FFV“ positiver aus als jene von Fahrzeugen mit konventionellem Flex-Fuel-Antrieb, so Toyota. Dies sei umso mehr der Fall, wenn aus Zuckerrohr gewonnenes Ethanol (E100-Kraftstoff) verwendet werde. Nun sollen in einem nächsten Schritt ausführliche Praxistests erfolgen, um eine Markteinführung des Hybrid FFV in Brasilien auszuloten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

27.10.2014 - 17:10

Nachdem Daimler seine Tesla-Anteile versilbert hat (eMobilitätOnline berichtete), hat sich auch Toyota von seinem Tesla-Aktienpaket getrennt. Der japanische Autokonzern hielt zuletzt einen Anteil von rund 2,5 Prozent an Tesla, wie viele Anteile genau Toyota nun verkauft hat, ist noch nicht bekannt. Toyota hat eine erneute, künftige Zusammenarbeit mit Tesla nicht ausgeschlossen.

07.04.2015 - 15:13

Auf der laufenden New York International Auto Show hat Toyota den neuen RAV4 mit Hybridantrieb präsentiert. Das kompakte SUV, dessen erste Generation bereits vor über 20 Jahren debütierte, wird von einem 2,5-Liter-Benziner, einer Hybrideinheit sowie einem zusätzlichen Elektromotor an der Hinterachse angetrieben und verfügt somit über Allradantrieb. Die Hybridtechnologie soll aus dem Lexus NX300h stammen.

30.11.2016 - 09:28

Toyota will mit der Entwicklung einer neuen Analysemethode die Voraussetzung geschaffen haben, die Reichweite von Elektroautos um bis zu 15 Prozent zu steigern. Nach Angaben des Automobilkonzerns soll es die weltweit erste Methode sein, mit der das Verhalten von Lithium-Ionen beim Laden und Entladen von Lithium-Ionen-Batterien in Echtzeit beobachtet werden könne.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

GSAB logo

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!