0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Kürzlich ist der Startschuss zum Aufbau des IONITY-Schnellladenetzes gefallen. Mit der Gestaltung der Schnellladesäulen und des digitalen Interaktionskonzepts hat IONITY die BMW-Tochter Designworks beauftragt.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Eine im Auftrag des Technologiekonzerns ABB durchgeführte Studie der Unternehmensberatung TCW ist zu dem Schluss gekommen, dass bis zum Jahr 2030 rund 11 Milliarden Euro nötig seien, um die Stromnetze in Deutschland fit für die elektromobile Zukunft zu machen, wie die FAZ berichtet

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Das britische eMobility-Startup Urban Electric Networks hat mit dem UEone Pop-up eine innovative Ladelösung für Elektroautos in Städten präsentiert. Das Besondere: die Ladestation lässt sich bei Nichtgebrauch einfach wie ein Parkpoller im Boden versenken.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Der Ausbau der bundesweiten Schnellladeinfrastruktur nimmt weiter an Fahrt auf: Der Karlsruher Energiekonzern EnBW und die OMV, Betreiber von ca. 300 Tankstellen in Deutschland gaben heute eine Kooperation bekannt. So soll EnBW bis Ende des Jahres 2019 insgesamt 100 Tankstellen des Ölkonzerns mit Hochgeschwindigkeitsladesäulen, sogenannten High-Power Chargern (HPC), ausstatten.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Mit dem paneuropäischen MEGA-E-Projekt wollen der niederländische Ladeinfrastruktur-Betreiber Allego und der eMobility-Spezialist Fortum Charge & Drive entlang von wichtigen Autobahnen und in europäischen Metropolregionen insgesamt 322 Schnellladestationen aufstellen. Die EU hat gestern eine Millionen schwere Förderung zugesagt.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Ionity hat seine erste Stromtankstelle errichtet: in Rheinland-Pfalz an der A61 an der Raststätte Brohltal-Ost. 1 Monat darf dort nun umsonst Strom geladen werden. Das 2017 gegründete Joint Venture der deutschen Automobilindustrie hat den Aufbau eines europaweiten Schnellladenetzes für Elektroautos zum Ziel. 

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Bislang müssen Fahrer von Elektrofahrzeugen die richtige Ladekarte oder eine passende Smartphone-App zur Hand haben, um an einer öffentlichen Ladestation zu laden. Das soll sich nach dem Willen des eMobility Joint Ventures Hubject bald ändern, das eine neue Zugangslösung namens Plug&Charge entwickelt hat, die gemeinsam mit Daimler getestet wurde.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Der Technologiekonzern Siemens wird in Dänemark eine Schnellladeinfrastruktur für E-Busse des ÖPNV errichten. Ein entsprechender Rahmenvertrag wurde mit Movia geschlossen, der größten Verkehrsbehörde Dänemarks. Die Vereinbarung sieht vor, dass Siemens Ladestationen mit einem absenkbaren Stromabnehmer für Elektrobusse liefert.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Seit Anfang dieses Jahres sind die rechtlichen Voraussetzungen gegeben, auf Rastplätzen entlang des Schweizerischen Nationalstraßennetzes Schnellladestationen für Elektroautos zu betreiben. Der Bundesrat hat nun angekündigt, dass voraussichtlich im Sommer ein Bewerbungsverfahren für private Investoren und Betreibergesellschaften eingeleitet wird. Das Interesse sei bereits sehr hoch.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Der niederländische Ladelösungs-Anbieter NewMotion hat die Daten seines Ladenetzwerkes ausgewertet, das eines der größten in Europa ist. Die nun veröffentlichten Daten, die eine Zunahme der Ladevorgänge sichtbar machen, zeigen nach Ansicht des Unternehmens, dass sich Elektrofahrzeuge spürbar ausbreiten in Europa.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)

Premiumanbieter der Woche

2018 06 27 sonnen logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz