0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Frankreich fördert künftig auch LEV.
Franz Haag/CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Frankreich fördert künftig auch LEV.

Wie angekündigt und erwartet, hat die französische Regierung die Elektromobilitätsförderung umstrukturiert. Während das Dekret hinsichtlich der Förderung von Elektroautos und Hybridfahrzeugen kaum Überraschungen vorhält, gibt es doch eine interessante Neuerung im Bereich der Leichtkraftfahrzeuge.

Demnach können künftig zwei-, drei- und auch vierrädrige Elektrofahrzeuge der EG-Fahrzeugklasse L mit 250 Euro pro kWh und höchstens 1.000 Euro gefördert werden. Bedingung ist, dass der Motor maximal 3 kW leistet und das E-Fahrzeug keinen Bleiakku an Bord hat.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

13.06.2017 - 09:35

Elektroautos und andere E-Fahrzeuge erfreuen sich in Frankreich wachsender Beliebtheit: bereits im März wurde die Marke von 100.000 Elektrofahrzeugen geknackt. Ein Grund wird in der großzügigen Förderung gesehen: Bis zu 10.000 Euro kann einstreichen, wer von einem alten Diesel auf ein Elektroauto umsteigt. Und auch die Ladeinfrastruktur soll in hohem Maße gefördert werden.

05.10.2016 - 10:04

Tesla wird es bis zur Einführung des Model 3 womöglich noch schwerer haben in Frankreich: Schon jetzt sind die Elektroautos von Tesla nicht auf den vorderen Zulassungsplätzen zu finden. Die neuen Pläne der französischen Regierung könnten den Kauf eines Model S oder Model X künftig noch unattraktiver machen.

03.02.2015 - 13:42

In Deutschland wird seit geraumer Zeit das Elektromobilitäts-Gesetz diskutiert – vielen ist es nicht weitreichend genug, da es nach wie vor keine Kaufprämien für Elektroautos vorsieht.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!