Viele Kunden sind verunsichert, ob sich die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor noch lohnt. Insbesondere die Verkäufe von Diesel-Pkws gehen angesichts drohender Fahrverbote spürbar zurück. Fast die Hälfte der Deutschen wollen keinen Diesel mehr kaufen. Um seinen Kunden die Angst zu nehmen, gewährt Nissan daher nun eine Geld-zurück-Garantie bei möglichen Fahrverboten.

Unter dem Motto "warnen statt stören" hat Nissan den neuen Sound für seine E-Fahrzeuge vorgestellt. Das Sounddesign trägt den lateinischen Namen „Canto“, was „ich singe“ bedeutet und auf den dynamischen Charakter verweisen soll. Je nachdem, ob das Elektroauto beschleunigt, abbremst oder rückwärts fährt, variiert der Klang in Tonlage und -höhe.

Mit Ende der Saison 2017/2018 im Juli nächsten Jahres wird Renault aus der Formel E aussteigen. Der französische Hersteller erklärte, dass er seine Motorsportressourcen künftig auf die Formel 1 konzentrieren wolle. Hintergrund ist wohl eine strategische Aufteilung innerhalb der Renault-Nissan Allianz, wonach sich künftig Nissan in der Formel E engagieren wird.

Freigegeben in Rennsport

Kunden des neuen Nissan Leaf im Vereinigten Königreich können ab 2018 überschüssigen Strom ihrer E-Autobatterie an das Stromnetz gegen Bezahlung zurückgeben. Nissan kooperiert bei dem neuen Vehicle2Grid--Konzept mit dem Energieversorger Ovo. Nach Angaben der beiden Unternehmen sollen die Kunden auf diese Weise jährlich ca. 390 bis 445 Euro (umgerechnet 350 bis 400 Pfund) einsparen können. Ein ähnliches Konzept hatte Nissan bereits in Zusammenarbeit mit Enel in Dänemark etabliert.

Freigegeben in Wirtschaft

Der Nissan e-NV200 bekommt mehr Reichweite spendiert: Mit der neuen 40-kWh-Batterie, die in Europa im April 2018 ihren Marktstart feiert, soll der Elektrotransporter bis zu 280 Kilometer (nach  NEFZ) mit einer Akkuladung zurücklegen können. Größe und Gewicht der Batterie sind laut Nissan unverändert geblieben. Ab Jahresende kann der neue 40-kWh-e-NV200 als Kastenwagen, Kombi oder Evalia bestellt werden.

Freigegeben in Wochenrückblick
Montag, 02 Oktober 2017 10:30

Aachen entsorgt Abfälle ohne Emissionen

Immer mehr städtische Betriebe setzen auf Elektromobilität. Dabei fällt die Wahl immer wieder auf den StreetScooter der Deutschen Post: Erst kürzlich hatte die Stadt Bonn weitere fünf der rein elektrischen Lieferfahrzeuge in ihren Fuhrpark aufgenommen. Aber auch andere Hersteller bieten qualitativ hochwertige Lösungen für Kommunen an: Die Stadt Aachen hat kürzlich zwei neue Nissan e-NV200 für die Müllentsorgung angeschafft.

Freigegeben in Wirtschaft

Die Renault-Nissan Allianz und der chinesische Autobauer Dongfeng werden in China gemeinsam Elektroautos entwickeln und bauen, wie heute mitgeteilt wurde. Geplant sei die Gründung eines Joint-Venture unter dem Namen eGT New Energy Automotive Co., Ltd., das bereits 2019 das erste Elektroauto auf den Markt bringen will.

Freigegeben in Wirtschaft

Der chinesische E-Scooter-Hersteller Niu bingt sein Modell M1 nun auch europaweit auf den Markt. Der mit dem „Red Dot Design Award“ ausgezeichnete Elektroroller ist mit einem Bosch-Motor, LG-Akkuzellen und Vodafone-Konnektivitätstechnologie ausgestattet. Die Preise starten bei 1.999 Euro.

Freigegeben in Wochenrückblick

Der japanische Automobilhersteller Nissan startet ab sofort eine Abwrackprämie für Dieselfahrzeuge. Kunden, die sich einen Nissan Leaf oder einen Nissan e-NV200 anschaffen, erhalten für die Abgabe ihres alten Diesels einen fianziellen Bonus in Höhe von 2.000 Euro. In Verbindung mit der staatlichen Umweltprämie können Nissan-Käufer bis zu 7.250 Euro sparen.

Freigegeben in Wirtschaft

BMW hat seit Jahresbeginn 50.711 Elektrofahrzeuge ausgeliefert – eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr von rund 75 Prozent. Die BMW Group beansprucht für sich, damit der weltweit drittgrößte BEV/PHEV Hersteller zu sein.

Freigegeben in Wochenrückblick
Seite 1 von 10

Premiumanbieter der Woche

Beratung Elektromobilität

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!