Mittwoch, 22 März 2017 09:49

Nur noch Elektroautos: Mallorca will Verbrenner von den Straßen verbannen

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Nur noch Elektroautos: Mallorca will Verbrenner von den Straßen verbannen Public Domain

Mit einem ambitionierten Vorstoß macht die Landesregierung der Balearen von sich reden: Um den CO2-Ausstoß auf Mallorca und den anderen Inseln zu reduzieren, sollen in rund 30 Jahren keine Benziner und Dieselfahrzeuge mehr dort fahren dürfen, wie die Mallorca Zeitung berichtet. Stattdessen sollen nur noch Elektroautos zugelassen sein.

Das Verbrennerverbot sei nur einer von vielen Vorschlägen, wie eine Sprecherin des Energieministeriums erklärte. Der Gesetzesentwurf, der der erste seiner Art in Spanien sein soll, werde im Herbst vorgestellt. Auch die Energieerzeugung auf den Inseln soll auf eine nachhaltige Grundlage gestellt werden. Bisher betrage der Anteil erneuerbarer Energie an der Energieproduktion der Balearen nur rund 2 Prozent. Kraftwerke, die mit fossilen Brennstoffen wie Kohle und Gas betrieben werden, sollen durch umweltfreundlichere Anlagen wie Photovoltaik-Anlagen ersetzt werden. Windkraftanlagen sind aus Landschaftsschutzgründen verboten.

Ähnliche Artikel

  • Taiwan will Elektro-Scooter fördern und Verbrenner verbieten Taiwan will Elektro-Scooter fördern und Verbrenner verbieten

    Taiwan will künftig verstärkte Anreize zur Beschaffung von Elektrorollern setzen. Zu diesem Zweck wird in den kommenden fünf Jahren die Installation von mehr als 3.300 Stationen zum Tausch bzw. zur Aufladung der Batterien staatlich subventioniert. Gleichzeitig will sich die Insel im Pazifik bereits in wenigen Jahren endgültig vom Verbrennungsmotor verabschieden.

  • Renault startet eCarsharing in Madrid Renault startet eCarsharing in Madrid

    Das neue eCarsharing-Angebot ZITY mit insgesamt 500 Renault Zoe wird noch in diesem Jahr seinen Betrieb in Madrid aufnehmen. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative von Renault und Ferrovial, einem Bauunternehmen aus der spanischen Hauptstadt. Das Angebot, welches über eine App an der gewünschten Station gebucht wird, deckt einen großen Teil der Metropole im Zentrum Spaniens ab.

  • Wochenrückblick KW47: Luxus-E-Plattform +++ Brennstoffzellen-Flotte +++ Elektrische Insellösung Wochenrückblick KW47: Luxus-E-Plattform +++ Brennstoffzellen-Flotte +++ Elektrische Insellösung

    Audi und Porsche kooperieren beim E-Auto-Bau: Mit der Premium-Plattform Elektro (PPE) teilen sich die beiden Hersteller eine Fahrzeugarchitektur für Elektroautos – quasi eine luxuriöse Variante des MEB des Volkswagen-Konzerns. Wie die Zeitschrift Automobil Produktion berichtet, könnten die ersten E-Modelle auf PPE-Basis 2021 vom Band laufen. Konkret könnte es sich um die beiden SUVs Audi Q5 und Porsche Macan handeln.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!