0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
pixabay.com

Am Freitag, den 10. März, hat der Deutsche Bundesrat die 52. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften verabschiedet. Die Anforderungen an Fahrräder und E-Bikes in der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) wurden neu gefasst und an den Stand der Technik angepasst.

Fahrrädern und E-Bikes 25 (mit und ohne Anfahrhilfe) sind nun rechtlich gleichgestellt. Zudem wurden umfangreiche Änderungen an den Vorschriften bezüglich der Fahrradbeleuchtung vorgenommen: Künftig dürfen Fahrradscheinwerfer und Rückleuchten mit zusätzlichen Funktionen wie Tagfahrlicht, Fernlicht und Bremslicht ausgestattet sein. Darüber hinaus sind Fahrtrichtungsanzeiger an mehrspurigen Fahrrädern oder solchen mit einem Aufbau erlaubt, bei denen das Handzeichen des Fahrers ganz oder teilweise verdeckt ist.

„Der ZIV begrüßt die vom Bundesrat verabschiedeten Änderungen der Anforderungen in der StVZO. Zukünftig können die Anbieter von Fahrrädern, E-Bikes und Beleuchtungseinrichtungen den Kunden eine ganze Reihe von neuen Funktionen anbieten, die zu einer Steigerung des Komforts und der Sicherheit beitragen“, so Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verband e.V. (ZIV).     

Hier gelangen Sie zu der Verordnung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

17.01.2017 - 10:13

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen eine deutliche Zunahme von Unfällen mit Pedelecs und E-Bikes: Demnach waren Fahrer von Elektrorädern zwischen Januar bis September 2016 in 3.214 Unfälle verwickelt, 46 Menschen kamen dabei ums Leben. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum wurden 2.313 Unfälle mit 26 tödlich Verletzten registriert.

31.08.2016 - 08:05

Das mäßige Wetter der vergangenen Monate wirkte sich auch auf den Radmarkt aus: Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) hat eine Halbjahresbilanz gezogen und vermeldet, dass die Zweiradproduktion in den ersten 6 Monaten dieses Jahres knapp unter dem 1. Halbjahr 2015 lag – wegen der schlechten Witterung sei keine rechte Fahrradstimmung aufgekommen.

10.03.2017 - 10:38

Nach Angaben des Zweirad-Industrie-Verbandes (ZIV) sind 2016 in Deutschland 605.000 E-Bikes und Pedelecs verkauft worden. Das ist ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zu 2015, als 535.000 Elektroräder abgesetzt wurden. Nach ZIV-Schätzungen sind aktuell rund 3 Millionen E-Bikes und Pedelecs in Deutschland unterwegs.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!