Donnerstag, 05 März 2015 12:33

Spezial: Elektro-Nutzfahrzeuge - Eine Markt-Übersicht

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mega MultiTruck Mega MultiTruck Reise Reise/CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Gewerblich genutzten Elektrofahrzeugen wird heute das größte Potenzial zugeschrieben. Dies bezieht sich keineswegs nur auf Elektroautos in Unternehmensflotten. Zahlreiche Hersteller bieten auch mit Elektro-Transportern, Elektro-LKWs, Elektro-Omnibussen oder elektrisch betriebenen Kommunalfahrzeugen alltagstaugliche Elektro-Nutzfahrzeuge für alle Einsatzbereiche.

Hier eine kleine Übersicht:

AIXAM-MEGA

Das französische Unternehmen bietet auch in Deutschland verschiedene elektromobile Nutzfahrzeug-Lösungen für den industriellen oder kommunalen Einsatz – darunter auch den neuen D-Truck, der als Van, Pritsche, Kipper oder Pick-up. Im Bild oben die ältere, aber optisch ziemlich ähnliche MultiTruck-Version.

Daimler

 

Im Bereich Elektro-Nutzfahrzeuge ist Daimler einer der Pioniere. Bereits seit Ende 2010 ist der Mercedes Vito E-CELL im Programm, wahlweise als Van oder Transporter. Das Portfolio wird durch weitere E-Fahrzeuge ergänzt: Mit dem Mercedes Citaro G BlueTec Hybrid und dem Citaro G BlueTec Plug-in-Hybrid gibt es diesel-elektrische Omnibusse, mit dem Fuso Canter E-CELL einen leichten LKW sowie mit dem (in Nordamerika erhältlichen) Freightliner Custom Chassis MT E-CELL All-Electric einen größeren Lieferwagen:

Divaco

 

Der auf Elektrofahrzeuge spezialisierte Importeur Divaco vertreibt eine Vielzahl an kleinen Elektro-Nutzfahrzeugen bekannter Hersteller, bspw. Alke, an. Die Palette reicht von Elektro-Schleppern für die Industrie über elektrisch angetriebene Kommunalfahrzeuge bis hin zu Elektro-Golfcarts für den Freizeitbereich.

German E-Cars

 

Mit dem Plantos auf Sprinter-Basis bietet das osthessische Unternehmen schon seit einige Jahren seinen Kunden einen elektromobilen Minibus, Transporter oder Pritschenwagen mit einer Reichweite von bis zu 120 Kilometern. Zudem werden Umbaulösungen für weitere leichte und schwere Nutzfahrzeuge angeboten. Alle German e-Cars-Modelle sind in diesem Film zu sehen (Plantos ab 8. Min.).

Iveco

 

Der Nutzfahrzeugspezialist bietet auch nach dem Facelift den bekannten Transporter als Elektromobil an. Der neue Iveco Daily Electric ist als Kasten- und Pritschenwagen als 3,5 oder 5 Tonner erhältlich sowie in der 5 Tonnerversion auch als Minibus. Bis zu 200 Kilometer Reichweite sollen möglich sein.

Nissan

 

Mit dem rein elektrisch betriebenen e-NV200 hat Nissan seit letztem Jahr auch einen E-Transporter im Programm (der auch als Van erhältlich ist). 170 Kilometer Reichweite sollen möglich sein, der Antriebsstrang stammt aus dem Leaf.

Orten

 

Das bisher auf Elektro-LKWs und -Transporter des britischen Herstellers Smith Electric Vehicles spezialisierte Unternehmen Orten hat sein Angebot an elektrischen Nutzfahrzeugen um wendige E-Transporter von ELCI erweitert, die bis zu 150 km Reichweite bieten sollen und auch mit Kühlaufbau angeboten werden.

Esagono Energia

 

Speziell für den Einsatz auf Flughäfen, Logistikzentren sowie Firmen- und Messegeländen wurde die Nutzfahrzeugplattform GOLIA vom italienischen Unternehmen Esagono Energia entwickelt. In verschiedenen Ausführungen bestellbar, lässt sich sein Akku laut Angaben des Herstellers innerhalb von wenigen Minuten austauschen. Die Reichweite liegt unbeladen bei 100 Kilometern, unter Vollast bei fast 60 Kilometern. Sie kann mit Hilfe einer Ersatzbatterie, die leicht zu wechseln und transportieren ist, weiter erhöht werden.

StreetScooter

 

Das von der Deutschen Post DHL übernommene eMobility-Startup aus Aachen hat neben der Postzustell-Version auch das kompakte Elektro-Nutzfahrzeug Work im Programm – mit unterschiedlichen möglichen Batteriepaketen.

Volvo Bus Corporation

 

Volvo Busse hat eine zunehmende Zahl (teil)elektrische Omnibusse im Programm, die mittlerweile in vielen Städten (probeweise) zum Einsatz kommen – im Bild der Volvo 7900 Electric Hybrid in Hamburg.

Daneben existieren von einigen Fahrzeugherstellern Modifikationen ihrer Elektroauto-Modelle für den gewerblichen Einsatz, bspw. Peugeot Partner Electric, Renault Kangoo Z.E., Citroen Berlingo Electrique, VW e-up! cargo u.s.w.

Sie suchen ein Elektronutzfahrzeug für Ihre Kommune, Unternehmen oder private Anwendung? Nutzen Sie unseren Angebotsservice! Sie erhalten dann umgehend maximal drei Angebote und können so einfach und übersichtlich Preise und Produkte vergleichen.

Bildquellen: Hersteller

Ähnliche Artikel

  • Daimler lässt Elektro-Sprinter im Düsseldorfer Werk bauen Daimler lässt Elektro-Sprinter im Düsseldorfer Werk bauen

    Daimler hat grünes Licht für die Elektroversion des Bestsellers Sprinter gegeben. Der E-Sprinter wird, wie die konventionell betriebenen Modelle, im Düsseldorfer Mercedes-Benz-Werk Derendorf gebaut werden, das zu einem „Kompetenzzentrum für Sprinter mit Elektroantrieb“ werden soll, wie das Unternehmen gestern mitteilte.

  • Renault Kangoo Z.E. mit mehr Reichweite startet ab 20.820 € Netto Renault Kangoo Z.E. mit mehr Reichweite startet ab 20.820 € Netto

    Renault hat dem technisch überarbeiteten Kangoo Z.E. auch einen größeren Akku spendiert, womit der Elektrolieferwagen nun bis zu 270 Kilometer Reichweite erzielen soll. In der regulären Version ist der Kangoo Z.E. ab 20.820 Euro Netto erhältlich, für die Langversion ruft Renault 22.020 Euro Netto auf. Die Preise beziehen sich allerdings auf den Erwerb mit der Option Batteriemiete; erstmals kann der Akku aber auch zu entsprechend höheren Kosten gekauft werden.

  • 1.500 Mercedes E-Transporter für Hermes 1.500 Mercedes E-Transporter für Hermes

    Im März wurde es bereits angekündigt, jetzt ist es fest: gestern haben Mercedes-Benz Vans und Hermes einen Vertrag über eine strategische Partnerschaft über den Einsatz von Elektrotransportern in der Fahrzeugflotte des Handels- und Logistikdienstleisters geschlossen. Ab 2018 wird Hermes in Deutschland 1.500 Mercedes E-Transporter in der Paketzustellung einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Emco Elektroroller

Produkt oder Dienstleistung gesucht?

Sie wollen ein Elektroauto kaufen, suchen eine Ladestation oder Entwicklungspartner?

Nutzen Sie unseren neuen Angebotsservice um bequem Preise und Produkte zu vergleichen:

Angebotsservice

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!