0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
AUDI

Die Vorbereitungen für die Produktion des ersten Großserien-Elektroautos mit 4 Ringen laufen bereits auf Hochtouren, damit die Auslieferungen wie geplant 2018 beginnen können. Entgegen ursprünglicher Annahmen wird es nicht Q6 e-tron quattro heißen, sondern einfach Audi e-tron, wie Audi-Chef Rupert Stadler nun bestätigte.

Wie die auto motor und sport berichtet, sei zudem für das Jahr 2019 bereits ein weiteres Elektroauto in Planung: der Audi e-tron Sportback. Dieses E-Auto sei als Fließheck-Modell mit erhöhter Sitzposition geplant, allerdings kein SUV. Vermutlich wird der Audi e-tron Sportback den Elektroantrieb des Audi e-tron übernehmen, der mit insgesamt 3 E-Motoren (einer vorne, zwei hinten) ausgerüstet sein wird und eine Reichweite von rund 500 Kilometern aufweisen soll.

2020 kommt Kompakt-Elektroauto von Audi

2020 soll dann ein Elektroauto im Kompaktsegment folgen, das auf dem MEB-Baukasten von VW basiere, kündigte der Audi-Chef an. Mit höheren Verkaufszahlen rechnet die Marke allerdings erst ab 2023.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

27.06.2016 - 10:32

Audi ist nicht gerade die erste Marke, wenn man an Elektroautos denkt – das soll sich aber schon in naher Zukunft ändern. Bisher sind nur wenige Elektroautos im Audi-Portfolio vertreten, aber die Ingolstädter wollen viel Geld in die Hand nehmen, um das zu ändern – schon 2025 sollen jährlich 700.000 E-Autos mit 4 Ringen abgesetzt werden.

28.03.2017 - 08:18

2018 wird mit dem Q6 e-tron quattro das erste in Großserie gefertigte Elektroauto von Audi in Brüssel vom Band laufen – schon seit längerer Zeit wird auf Hochtouren daran gearbeitet. Wie Audi-Produktionsvorstand Hubert Waltl erklärte, beginne die sog. Einrüstung eines neuen Modells mindestens 2 Jahre vor der geplanten Start der Fertigung, da die Produktionsvorbereitungen im laufenden Betrieb vorgenommen werden.

13.05.2016 - 10:45

Die Ingolstädter wollen ihre Produktpalette deutlich ausbauen und im Zuge der "Modell- und Technologieoffensive" verstärkt auf Elektromobilität setzen. Ein großer Teil der 3 Milliarden Euro-Investitionen in 2016 soll in den Bereichen Elektrifizierung und Digitalisierung getätigt werden.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!