Montag, 20 November 2017 09:30

Bultaco Albero verknüpft Pedelec mit Elektromotorrad

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das Modell Abero bringt Bultaco Anfang 2018 in zwei Varianten neu auf den Markt. Das Modell Abero bringt Bultaco Anfang 2018 in zwei Varianten neu auf den Markt. Bultaco.

Der spanische Pedelec-Hersteller Bultaco legt seit einigen Jahren alte Motorräder als Pedelecs und andere Kleinkrafträder neu auf. Mit dem Brinco kam 2015 zunächst eine Mischung aus E-Motorrad und Pedelec auf den Markt. Anfang 2018 folgt Albero, das seinen Fokus auf innerstädtische Verkehre setzt und neben einem Pedalantrieb über einen Gasgriff am Lenker zur Beschleunigung verfügt.

Albero ist in zwei Varianten verfügbar: Das "langsame" Modell Albero 2.5 erreicht mit seinem 250 Watt-Motor eine Spitzengeschwindigkeit von 25 km/h, während bei der "schnellen" Variante Albero 4.5 mit einem 2kW und 60 Newtonmeter starken elektrischen Radnabenmotor eine maximale Geschwindigkeit von 45 km/h möglich ist. Der abnehmbare 1,3kWh Akku ermöglicht, je nach Fahrweise, eine Reichweite von 60 bis 100 Kilometern und kann innerhalb von drei Stunden vollständig geladen werden. Das 42 Kilogramm schwere Zweirad verfügt über eine Federung, die sowohl am Vorder- als auch am Hinterrad individuell einstellbar ist, hydraulische Scheibenbremsen mit 20 cm Durchmesser, Bremslicht, LED-Beleuchtung und Rückspiegel. In den drei Fahrmodi Eco, Tour und Sport lässt sich das Fahrrad in neun Gängen optimal auf die spezifischen Fahrbedingungen einstellen. Das beleuchtete LCD-Display zeigt unter anderem Geschwindigkeit, Akkustand, Motortemperatur, Kilometerstand sowie die zurückgelegten Kilometer auf der aktuellen Fahrt an. Albero soll nach Angaben des Herstellers für 5.200 Euro im Fachhandel erhältlich sein. 

Bultaco aus Spanien war von 1958 bis 1983 als Motorradhersteller am Markt aktiv. Der Hauptsitz des Unternehmens befand sich in Sant Adrià de Besòs in Katalonien. Im Jahr 2014 wurde die Marke für elektrische Motorräder und weitere Leichtkrafträder neu aufgelegt. 

Ähnliche Artikel

  • "Active Hybrid": BMW präsentiert neues E-Bike "Active Hybrid": BMW präsentiert neues E-Bike

    Mit dem BMW Active Hybrid E-Bike haben die Münchner ihr Pedelec neu aufgelegt. Motor und Akku sind vollständig in den Aluminiumrahmen integriert, dessen Profil das BMW typische Bullneck aufweist. Das BMW Active Hybrid E-Bike soll sich im Vergleich zum Vorgängermodell dank des komplett überarbeiteten Antriebskonzepts durch eine deutliche Leistungssteigerung auszeichnen.

  • Pedelecs und E-Bikes im Winter: Durchfahren oder Einlagern? Pedelecs und E-Bikes im Winter: Durchfahren oder Einlagern?

    Wer auch im Winter gern auf's Rad steigt, kann das auch mit Pedelecs und E-Bikes tun. Allerdings sollten einige Dinge Beachtung finden, damit die Elektrofahrräder unbeschadet die kalte Jahreszeit überstehen. Mit diesen Tipps kommen Sie mit Ihrem Elektrofahrrad sicher durch den Winter. 

  • ZEG und Fraunhofer LBF entwickeln neue Prüfverfahren für mehr Sicherheit bei Pedelecs ZEG und Fraunhofer LBF entwickeln neue Prüfverfahren für mehr Sicherheit bei Pedelecs

    Pedelecs und E-Bikes boomen. Jedes 7. verkaufte Fahrrad ist mittlerweile ein Pedelec, allein 2016 waren es 605.000. Nach Ansicht der Zweirad Einkaufsgenossenschaft (ZEG) konnten jedoch die derzeit geltenden Normen zur Prüfung der Festigkeit und Fahrsicherheit für Pedelecs mit diesem Tempo nicht mithalten. Daher hat die ZEG mit dem wissenschaftlichen Partner Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Qualitätsinitiative E-Bikes“gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Beratung Elektromobilität

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!