0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Der neue StreetScooter Work XL.
© Ford-Werke GmbH / Lothar Stein

Der neue StreetScooter Work XL.

Kürzlich präsentierte die Post-Tochter StreetScooter einen größeren Elektrolieferwagen auf Basis des Ford Transits. Heute wurde der E-Transporter anlässlich des Starts der Vorproduktion in Köln der Öffentlichkeit präsentiert. Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des StreetScooter WORK XL im Aachener StreetScooter-Werk produziert werden.

Bis Ende 2018 planen StreetScooter und Ford, 2.500 E-Transporter zu fertigen, die in der Paketzustellung zum Einsatz kommen sollen. Perspektivisch ist auch der Verkauf des WORK XL an Drittkunden vorgesehen, wie das Unternehmen mitteilt. Mit einem Ladevolumen von 20 Kubikmetern bietet der Work XL Platz für über 200 Pakete. Die bisherigen StreetScooter Modelle WORK (4 Kubikmeter Ladevolumen) und WORK L (8 Kubikmeter Ladevolumen) sind bedeutend kleiner.

Deutsche Post DHL will Marktführer bei grüner Logistik werden

"Das neue Modell StreetScooter WORK XL erweitert unsere E-Flotte für den Nutzfahrzeugbereich. Es ist das optimale Fahrzeug für die Paketzustellung in Großstädten und Ballungsräumen und wird uns in die Lage versetzen, die wachsenden Paketmengen noch umweltfreundlicher - nämlich schadstofffrei - und leiser zu bewältigen. Zugleich untermauern wir mit unserem Engagement unseren Anspruch, Marktführer in der grünen Logistik zu sein", erklärt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Post - eCommerce - Parcel von Deutsche Post DHL Group.

Die Kooperation mit Ford sei sehr gut verlaufen, weshalb es sinnvoll sei, über weitere gemeinsame Aktivitäten nachzudenken, so Gerdes. Offenbar wird über eine weitere Zusammenarbeit beim Bau von Elektroautos nachgedacht.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

11.04.2017 - 09:44

Bereits in der vergangenen Woche wurde bekannt, dass die Post aufgrund der hohen Nachfrage die Streetscooter-Produktion ausweiten will. Nun hat der Logistik-Konzern in einer eigenen Meldung zahlreiche Details bekannt gegeben, die auf eine regelrechte Elektroauto-Offensive hindeuten.

15.06.2017 - 09:46

Der kompakte E-Transporter StreetScooter markiert offenbar erst den Anfang einer breiter angelegten Nutzfahrzeugstrategie der StreetScooter GmbH. Das Tochterunternehmen der Deutschen Post hat nämlich auch einen größeren Fahrzeugtyp im Auge, für dessen Realisierung es mit Ford zusammenarbeitet.

04.01.2017 - 09:42

Fords Elektromobilitätspläne sind bekanntlich ehrgeizig: Bis 2020 will der us-amerikanische Autobauer 4,5 Milliarden Dollar in die Elektromobilität investieren und 13 Fahrzeuge mit elektrifizierten Antriebssträngen auf den Markt bringen. Jetzt hat das Unternehmen weitere Details bekannt gegeben.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!