0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Auto-Medienportal.Net/Fendt

Die Elektromobilität bahnt sich ihren Weg von der Straße auf den Acker: Ab 2018 wird der Landmaschinenhersteller Fendt einen rein batterielektrischen Kompakttraktor auf den Markt bringen. Der Elektrotraktor namens e100 Vario wird derzeit auf der Agritechnica in Hannover präsentiert.

Der elektrische Antriebsstrang des e100 Vario entwickelt eine Leistung von 50 kW / 68 PS. Als Energiequelle dient eine 650 V Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von rund 100 kWh, die kurzzeitig eine Boost-Leistung von bis zu 150 kW für die Geräteantriebe freigeben kann – der E-Traktor ist mit zwei Leistungsschnittstellen für elektrische Arbeitsgeräte ausgestattet.

E-Traktor tritt zuerst Probebetrieb an

Bis zu 5 Stunden könne der e100 Vario in Betrieb sein, bis er wieder an die Steckdose müsse, so Fendt. Geladen wird entweder mit 400 V Spannung und bis zu 22 kW über eine genormte CEE Hofsteckdose oder über die Schnellladeoption mit einem CCS-Typ-2-Stecker, womit die Batterie in 40 Minuten bis zu 80 Prozent aufgeladen werden kann.

Der Elektro-Traktor wird zunächst nicht in großer Stückzahl produziert. Vorerst sollen einige Modelle in ausgewählten Betrieben und in Kommunen eingesetzt werden, um den Einsatz im Alltagsbetrieb zu erproben.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

15.12.2016 - 11:03

Die Elektrifizierung hält Einzug in die Landwirtschaft: Mit dem SESAM stellt der Landmaschinenkonzern John Deere nach eigenen Angaben den ersten rein elektrisch angetriebenen Traktor vor. Der E-Trecker soll Anfang kommenden Jahres auf der Agrar-Messe Sima in Paris der Öffentlichkeit präsentiert werden.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz