0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Der Toyota Sora wird mit Wasserstoff betrieben.
Toyota

Der Toyota Sora wird mit Wasserstoff betrieben.

Toyota hat in Japan den Serienstart seines ersten Brennstoffzellenbusses eingeläutet. Der „Sora“ getaufte Bus (Sora steht für Sky, Ocean, River und Air) wird im Ballungsraum Tokio unterwegs sein. Dort sollen bis zu den Olympischen und Paralympischen Spielen im Jahr 2020 über 100 Busse diesen Typs eingesetzt werden.

Der rund 10,5 Meter lange H2-Bus Sora nutzt das aus dem Brennstoffzellenauto Toyota Mirai bekannte Antriebssystem, von dem er gleich 2 an Bord hat. Dadurch liegt die Systemleistung bei 2 x 155 PS. Den 600 Liter Tank (24 kg) ganz zu befüllen soll rund 10 Minuten in Anspruch nehmen. Die Reichweite beziffert Toyota im Stadtverkehr mit rund 200 Kilometern.

Brennstoffzellenbus als Energiequelle für Notfälle

Die für den Antrieb genutzte elektrische Energie kann bei Bedarf wieder abgegeben werden. Der Brennstoffzellenbus ist mit einem Notstromaggregat ausgerüstet, wodurch der Sora auch als Stromquelle genutzt werden könne, so Toyota.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

18.10.2017 - 08:52

Auf der diesjährigen Tokyo Motor Show (25. Oktober bis 5. November 2017) ist Toyota mit einer im wahrsten Sinne großen Weltpremiere vertreten: dem neuen Brennstoffzellenbus-Konzept „Sora“. Bereits 2018 soll die Serienversion folgen. Der Wasserstoff-betriebene Bus ist mit einem Brennstoffzellensystem ausgerüstet, das bereits in der Limousine Mirai zum Einsatz kommt.

23.10.2016 - 12:26

Die Verkehrsbehörde Tokyo wird ab 2017 Busse mit Brennstoffzellen auf zwei Linien einsetzen. Toyota stellt hierfür zwei FC (Fuel Cell) Busse zur Verfügung.

17.10.2014 - 11:06

Toyotas Frühstart: Angeblich will Toyota sein Brennstoffzellen-Auto noch Ende dieses Jahres in Japan auf den Markt bringen. Die Produktionsvorbereitungen seien abgeschlossen, sodass die Fertigung beginnen könne. Marktstart in Europa und den USA soll Frühjahr 2015 sein - noch vor Kurzem hat Toyota seine innovative Limousine in Japan für April und in Europa für Sommer 2015 angekündigt. Das wasserstoffbetriebene Elektroauto soll den Namen Mirai tragen, was auf japanisch Zukunft bedeutet – bisher trug es den Namen Toyota FCV (Fuel Cell Vehicle). Zunächst sollen 700 Einheiten pro Jahr produziert werden.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

2018 06 27 sonnen logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz