0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 4 / 5

(1)
 
Das Elektro-Universalfahrzeug MinCa 5.1.
Paus Maschinenfabrik GmbH

Das Elektro-Universalfahrzeug MinCa 5.1.

In Kanada ist die Nutzung von Dieselfahrzeugen in einigen Minen aus gesundheitlichen Gründen bereits verboten worden. Auch unter Tage kann die emissionsfreie Mobilität also ihre Vorteile ausspielen. Der Emsbürener Bergbauausrüster Paus Maschinenfabrik hat nun in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Danfoss Mobile Electrification ein Universalfahrzeug für den Bergbau elektrifiziert.

Mit dem MinCa 5.1 bietet der Spezialist für Berg- und Tunnelbaufahrzeuge nun erstmals ein allradbetriebenes Geländefahrzeug für den Bergbau an, welches sowohl als Hybrid- als auch als Elektrovariante erhältlich ist. Die ersten E-Modelle sollen in Kürze an Kunden ausgeliefert werden. Neben dem Gesundheitsschutz sollen Elektro-Minenfahrzeuge zur Senkung der Kosten für Kraftstoffe sowie der für Lüftungssysteme unter Tage beitragen.

Für Personen- und Materialtransport

Der MinCa 5.1 verfügt über kompakte Abmessungen und ist mit einer Nutzlast von 1,2 Tonnen vor allem für den Personen- und Materialtransport in Minen konzipiert. Der von Danfoss Mobile Electrification beigesteuerte elektrische Antriebsstrang leistet in der reinen E-Version 50 kW, die von einem 50 kWh Akku versorgt werden, der ausreichend Energie für 3-4 Einsatzstunden bereitsstellen soll. In der Hybridversion wird der 50 kW E-Motor mit einem Range Extender und einem 20 kWh Batteriesystem für bis zu 12 Stunden Arbeitseinsatz kombiniert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

04.05.2016 - 14:17

Das Interesse an elektrischen Nutzfahrzeugen steigt stetig, die Anzahl der Anbieter jedoch ist bisher überschaubar. Mit emovum hat die Wulf Gaertner Autoparts AG aus Rahlstedt bei Hamburg ein neues Unternehmen gegründet, welches sich auf die Umrüstung von Elektrotransportern spezialisiert.

23.03.2018 - 09:14

MAN wird seinen Transporter TGE elektrifizieren und das schon bald, wie der Hersteller gestern ankündigte. Das auf dem VW Crafter basierende Nutzfahrzeug soll bereits ab diesem Sommer als MAN eTGE im polnischen VW-Werk Wrzesnia in Serie gefertigt werden. Der Kaufpreis liegt bei rund 69.500 Euro.

22.03.2016 - 11:03

Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO arbeiten im Rahmen des vom Wirtschaftsministerium geförderten Projekts "eMobility-Scout" an pragmatischen Lösungen, um Elektrofahrzeuge effizienter in den Fuhrpark einbinden zu können. Der Schwerpunkt des Anfang dieses Jahres gestarteten Projekts liegt dabei auf der Integration von Elektronutzfahrzeugen in bereits bestehende Flotten.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz