0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Bochum University of Applied Sciences

Vom 23.-24.03.2017 findet in Hattingen im Ruhrgebiet die internationale Konferenz “Charge Days – Connecting Conference” statt. Organisiert wird die Lade-Tagung von der Bochum University of Applied Sciences und CharIN e.V. (Charging Interface Initiative e.V.).

Die internationale Ladetechnologie-Konferenz CHARGE DAYS soll Experten eine Plattform geben, um sich intensiv zu Themen wie High Power Charging, Interoperabilität, Netzintegration, Smart Home Charging, Ladeinfrastruktur und staatlichen Vorgaben in Europa und den USA auszutauschen. 

Begleitend zur Konferenz wird es eine kleine Ausstellung zu Ladetechnologien geben. Ausführliche Informationen zum Programm und den Referenten finden Sie HIER.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

13.07.2017 - 04:01

Elektroautos brauchen Stromtankstellen, Stromtankstellen brauchen neue Leitungen und Anschlüsse. In Oberhausen hat man sich offenbar gedacht: Wieso neue Leitungen legen, wenn bereits Stromleitungen die halbe Stadt durchziehen? Gesagt, getan, im Rahmen eines bundesweit einmaligen Feldversuchs sollen in der Ruhrgebietsstadt Elektroautos über die Stromoberleitung von Straßenbahnen geladen werden.

11.10.2013 - 04:16

Ein Unternehmenskonsortium um den spanischen Energieversorger Endesa hat in Malaga ein Projekt initiiert, welches die Reichweite und Einsatzdauer von vollelektrischen Bussen deutlich erhöhen soll. Das Projekt Victoria wurde bereits im September offiziell im Rathaus von Malaga eröffnet und hat zum Ziel, ein dynamisches Induktionsladesystem zu entwickeln, welches Elektrobusse während der Fahrt mit Strom versorgt. Ein mit dieser Technik ausgestatteter Prototyp soll auf der Stadtroute Nummer 16 eingesetzt werden. Damit wäre Malaga laut Endesa die erste spanische Stadt, welche nachhaltige Antriebe im städtischen ÖPNV einsetzt.

19.10.2017 - 07:25

Kürzere Ladezeiten bei Elektroautos werden wesentlich zur Akzeptanz der Elektromobilität beitragen. Um dies zu realisieren, arbeiten Hersteller mit Hochdruck an neuen Technologien. Phoenix Contact hat nun eine Ladetechnologie entwickelt, die die E-Auto-Batterie in nur 3 bis 5 Minuten mit ausreichend Energie für rund 100 Kilometer Reichweite versorgen soll.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!