Freitag, 12 Januar 2018 09:58

Nikola Tesla EV Rally - Luxuriöse Elektroauto-Veranstaltung geht in die fünfte Runde

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das Elektroauto Concept One des kroatischen Autobauers Rimac im Ort Smiljan, dem Geburtsort von Nikola Tesla Das Elektroauto Concept One des kroatischen Autobauers Rimac im Ort Smiljan, dem Geburtsort von Nikola Tesla Nikola Tesla EV Rally

Kroatien – das sind langgezogene Küstenstraßen, die sich von Insel zu Insel am glitzernden, glasklaren adriatischen Meer entlang nach Süden schlängeln. Immer wieder verzaubern malerische Städte mit kopfsteingepflasterten Gassen und Jahrhunderte alten Gebäuden. Diese natürliche Pracht Kroatiens paaren die Veranstalter der 8-tägigen Nikola Tesla EV Rally bereits zum fünften Mal mit den Annehmlichkeiten persönlichen Komforts.

Entlang einer ausgewählten Strecke genießen vom 3.-10. Juni 2018 etwa 60 Fahrer von reichweitenstarken Elektroautos die Schönheit des Landes und atmen den authentischen Flair ausgewählter Städte, bevor sie abends in die wohltuenden Betten der Luxus-Hotels sinken. Vor Ort können bei den Veranstaltern auch lautlose Stromer von Tesla angemietet werden. Abenteuerlust und Nervenkitzel werden mit eingestreuten Rennen und Geschicklichkeitstest geweckt. Erfahrungen und Ergebnisse tauschen die Teilnehmer der Rallye bei gemeinsamen Bootsfahrten, Burgenbesuchen oder Spaziergängen an malerischen Meerespromenaden und auf Wanderungen durch faszinierende Naturlandschaften aus. Persönliche Erfolge werden bei Gaumenfreuden und einem edlen Glas Wein gefeiert. Ein professionelles Rundum-Paket aus Übernachtung, Versorgung und Eventplanung lässt die Teilnehmer den Blick auf das Wesentliche lenken: die Erfahrung des Landes mit umweltfreundlicher Mobilität.

Teilnehmer der letzten Rallye

Sorgfältig geplante Route

Die Nikola Tesla EV Rally vereint Stil und Nachhaltigkeit für Reisende, die an Ungewöhnlichem interessiert sind und in Kroatien unvergleichliche Momente abseits des Massentourismus erleben wollen. Es ist nach Angaben des Organisators die weltweit einzige Veranstaltung dieser Art.

Es soll eine außergewöhnliche Kombination einer aufregenden Rallye mit der Bequemlichkeit eines Luxusurlaubs die internationalen Teilnehmer anlocken. Alle Orte entlang der Route werden von den Veranstaltern sorgsam ausgesucht, um den Gästen das Beste Kroatiens in Sachen Kulturerbe, Naturwunder und Weingenuss zu bieten.

Unterbringung in Fünf-Sterne-Hotels

Und niemand soll auf seinen Lieblingslook verzichten oder die Luftmatratze aufpumpen. Im Gegenteil. Die Rallye soll Wellness mit Abwechslung und Entspannung bieten, die anregt. VIP-Feeling stellt sich ein, wenn die die lautlose Karawane in den Städten von Gesetzeshütern eskortiert wird. Reichweiten der Elektrofahrzeuge von mindestens 300 Kilometern garantieren stressfreie Fahrten. Dank des staatlichen Elektrizitätsversorgers Kroatiens, der das Netz öffnet, um allen Fahrzeugen gleichzeitig ausreichend Lademöglichkeiten zu bieten, ist dies auch jeden Tag aufs Neue gewährleistet. Es sollen Details wie diese sein, die den hohen Anspruch der Veranstalter unterstreichen. Genau deshalb schlüpfen die Gäste an allen sieben Abenden rundum versorgt in die erholsamen Betten der Fünf-Sterne-Hotels.

Nikolas Tesla Elektroauto-Rally
Das Luxus-Hotel Bellevue ist eines der Etappenziele

Start in der Hafenstadt Rovinj

Startpunkt der 8-tägigen Rallye am 3. Juni ist die bezaubernde Stadt Rovinj, wo glasklares Meer auf geschichtsträchtige Gebäude und charmanter Altstadt-Flair auf regionale Spezialitäten treffen. Im modernen Design-Hotel werden die Teilnehmer am frühen Abend in die Erlebnisse der nächsten Tage eingeweiht. Das Roadbook gibt den festen Rahmen vor und nimmt allen die Planung ab. Denn nach fünf Jahren Erfahrung mit variierenden Strecken haben die Veranstalter die darin enthaltenen Vorgaben zu Routen, Ladestationen, Treffpunkten an Fähren und Eventlocations sowie weiteren Freizeit-Aktivitäten sorgsam verfeinert. Nach ingesamt sieben Tagen endet die Rallye in der kroatischen Hauptstadt Zagreb.

Viele schöne Hafenstädte liegen entlang der Route

Teilnahme auf 60 Fahrzeuge beschränkt

Die Nikola Tesla EV Rally wird von Tina und Igor Kolovrat, beide Geschäftsführer der Firma E.V.A. Blue aus Zagreb, Kroatien, veranstaltet. Die erste Rallye fand 2014 statt. Die fünfte Ausgabe findet vom 3.-10. Juni 2018 statt. Die Teilnehmerzahl ist aktuell auf 60 Fahrer bzw. Teams beschränkt. Die Teilnehmer fahren mit eigenen Fahrzeugen. Alternativ können Elektroautos beim Veranstalter gemietet werden. Lademöglichkeiten stehen während der gesamten Rally allen Teilnehmern ausreichend zur Verfügung.

Bei Anmeldung bis zum 1. März 2018 können sich Teilnehmer der Rally noch einen Vorzugspreis sichern. Gäste ohne eigenen Tesla können vom Veranstalter einen Wagen mieten.

Bilder: Nikola Tesla EV Rally

Ähnliche Artikel

  • Anzeige: Umweltbewusster Urlaub an der Nordsee – neues Angebot bietet Aufenthalt inkl. Elektroauto i3 Anzeige: Umweltbewusster Urlaub an der Nordsee – neues Angebot bietet Aufenthalt inkl. Elektroauto i3

    Immer mehr Menschen legen hierzulande Wert auf nachhaltigen und umweltbewussten Urlaub. Der Hockmannshof an der Nordsee geht sogar einen Schritt weiter und bietet seinen Besuchern ab der Saison 2018 ein Elektroauto zur Miete an. So können die Gäste bequem und ohne Stau mit der Bahn in Niebüll anreisen und die Region dann mit einem eigens bereitgestellten BMW i3 erkunden.

  • "Grüne Korridore" sollen Fernreisen mit Elektroautos durch Europa ermöglichen "Grüne Korridore" sollen Fernreisen mit Elektroautos durch Europa ermöglichen

    Das EU-Projekt Central European Green Corridors (CEGC – Grüne Korridore in Zentraleuropa) ist abgeschlossen. Das vom österreichischen Stromunternehmens Verbund AG geleitete Kooperationsprojekt hat in den vergangenen 3 Jahren insgesamt 115 Schnellladestationen in 5 EU-Ländern errichtet.

  • Studie: Einstieg in die Elektromobilität über den Urlaub Studie: Einstieg in die Elektromobilität über den Urlaub

    In nachhaltigen Tourismuskonzepten können E-Fahrzeuge, insbesondere in hochfrequentierten Regionen, zur Reduktion der Verkehrs- und Umweltbelastung eingesetzt werden. Eine aktuelle Studie der Ostfalia Hochschule hat sich der Akzeptanz und Nutzung von Elektrofahrzeugen im Urlaub gewidmet. Als Praxisbeispiel wurde die bei deutschen Urlaubern beliebte Baleareninsel Mallorca gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!