0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
E-Lastenräder können vielfach eine umweltfreundliche Alternative zu Transportern darstellen.
Greenpack

E-Lastenräder können vielfach eine umweltfreundliche Alternative zu Transportern darstellen.

Am vergangenen Wochenende war der Flughafen Tempelhof Schauplatz einer der größten Fahrradmessen Deutschlands. Auf der VELOBerlin präsentierten große und kleine Hersteller neue Zweiradinnovationen mit und ohne E-Motor. Aus elektromobiler Perspektive war insbesondere das Internationale Cargo Bike Festival interessant.

Die im Rahmen der VELOBerlin stattgefundene Lastenrad-Show belegte die Entwicklung der vergangenen Jahre: die Cargo-Bike-Szene wächst und wächst. Die Spezialausstellung auf der Fach- und Publikumsmesse zeigte eindrücklich, welche Rolle Lastenräder, insbesondere E-Lastenräder, für die urbane Logistik spielen können.

Cargo-Bikes sind die Transporter von morgen

In Zukunft werden E-Cargo-Bikes ein selbstverständliches Bild in den Innenstädten sein und sich als bessere Alternative zu Diesel-betriebenen Lieferwagen durchsetzen, ist Tobias Breyer überzeugt. Breyer arbeitet für das Berliner Startup Greenpack, das Wechselakkus für verschiedene elektromobile Anwendungen herstellt.

"Der Trend geht eindeutig zur Professionalisierung und Standardisierung. Der steigenden Zahl von Anbietern stehen eine wachsende Nachfrage sowie vielerorts kommunale Förderprogramme gegenüber. Der Bedarf ist da", so Breyer.

Mit standardisierten Wechselakkus und einer aktuell im Aufbau befindlichen Akku-Wechselstationen-Infrastruktur habe Greenpack bereits eine passende Lösung parat. Vonseiten der Politik warb die Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther als Schirmherrin der Messe für eine Verkehrswende in der Hauptstadt und kündigte die Förderung von Lastenrädern an.

Greenpack E-Lastenrad
Greenpack

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

20.12.2017 - 07:30

Ein neuartiges E-Lastenfahrrad wird das Startup Tretbox aus Berlin auf den Markt bringen. Um das Projekt zur Paketzustellung umsetzen zu können, wird sich die Innovations- und Beteiligungsgesellschaft Wolfsburg mbH finanziell beteiligen. Die Zusammenarbeit zwischen dem jungen Unternehmen und dem Investor, einer einhundert prozentigen Tochter der Wolfsburg AG, besteht bereits seit 2016.

08.07.2015 - 12:45

Seit Anfang Juli liefert das Logistikunternehmen GLS in der ungarischen Hauptstadt kleine Päckchen und große Pakete zu großen Teilen in Elektrofahrzeugen aus. Die Umstellung der Budapester Fahrzeugflotte von GLS wurde durch ein EU-gefördertes Mobilitätsprojekt unterstützt.

05.03.2018 - 07:30

Das DLR-Projekt "Ich entlaste Städte", bei dem interessierte Unternehmen Lastenräder über einen Zeitraum von drei Monaten testen können, stellte sich kürzlich im Haus der Region Hannover der Öffentlichkeit vor. Neben Vertretern des Projektes sowie der mitveranstaltenden Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen (AGFK) kamen verschiedene Unternehmen zu Wort, die bereits an dem Projekt erfolgreich teilnehmen, und berichteten über ihre Erfahrungen aus der Praxis.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

2018 06 27 sonnen logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz