Mittwoch, 12 Juli 2017 06:01

Norwegen: Elektrofahrzeuge überholen erstmals Verbrenner bei Neuzulassungen

Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Der VW e-Golf war im Juni das meistverkaufte Elektroauto in Norwegen. Der VW e-Golf war im Juni das meistverkaufte Elektroauto in Norwegen. Volkswagen

Norwegen gilt bekanntlich schon seit geraumer Zeit als Vorreiter, was die Verbreitung von Elektroautos angeht. Bereits vor einem halben Jahr überschritt der Bestand die Marke von 100.000 Elektroautos. Nun wurden offenbar erstmals mehr E-Autos und Hybride neu zugelassen als Pkw mit konventionellem Verbrenner.

Medienberichten zufolge betrug der Anteil der Autos mit Elektro- und Hybridantrieb unter den Neuzulassungen im Juni in Norwegen stolze 53 Prozent. Autos mit einem reinen Diesel- oder Benzinantrieb waren somit in der Minderheit. Der Kauf von Elektrofahrzeugen wird in Norwegen derzeit mit zahlreichen Vorteilen gefördert. Ob diese Entwicklung anhält, wenn die Regierung, wie angekündigt, die Förderungen nach und nach zurückschraubt, bleibt abzuwarten. Ab 2025 sollen in dem skandinavischen Land gar keine Verbrenner mehr verkauft werden dürfen. 

Übrigens: Ganz anders als in Deutschland, erfreut sich der VW e-Golf in Norwegen großer Beliebtheit – er war dort im vergangenen Monat das meistgekaufte Elektroauto.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

 Mobile Ladegeräte

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!