Freitag, 13 Oktober 2017 11:23

BMW hat im September über 10.000 Elektrofahrzeuge abgesetzt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
BMW hat im September über 10.000 Elektrofahrzeuge abgesetzt BMW Group

Die BMW Group hat in den ersten 9 Monaten des laufenden Jahres mehr Elektrofahrzeuge abgesetzt als im gesamten Jahr 2016. Insbesondere hat sich der September durch einen guten E-Absatz ausgezeichnet: Nach Unternehmensangaben wurden im vergangenen Monat über 10.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride ausgeliefert.

Insgesamt wurden von den 9 Modellen, die die BMW E-Palette mittlerweile umfasst, genau 10.786 BMW i, BMW iPerformance und MINI Electric Fahrzeuge ausgeliefert – das sind 50,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der gesamte Elektrofahrzeug-Absatz seit Jahresbeginn beläuft sich auf 68.687 Einheiten – ein Plus von 64,2 Prozent.

BMW 5er Plug-in-Hybrid erfolgreich

„Wir freuen uns über die anhaltend starke Absatzentwicklung unseres einzigartigen Sortiments elektrifizierter Fahrzeuge. Unabhängige Studien bestätigen unsere führende Position im Bereich der Elektromobilität“, so Dr. Ian Robertson, Vertriebsvorstand der BMW AG. „Die BMW Group hält den größten Anteil am weltweiten elektrifizierten Markt. Im laufenden Jahr haben wir bereits mehr elektrifizierte Fahrzeuge verkauft als im gesamten letzten Jahr, und wir sind auf dem besten Weg, unser Ziel von 100.000 Einheiten zum Ende des Jahres zu erreichen. Dieses kontinuierliche deutliche Wachstum beim Absatz elektrifizierter Fahrzeuge geht zu einem Teil auf die zunehmende Verfügbarkeit des BMW 5er Plug-In-Hybrid zurück, der in einigen Märkten bis zu einem Drittel des Absatzes der BMW 5er Limousine ausmacht“, so Robertson weiter.

Ähnliche Artikel

  • Wochenrückblick KW2: Geflügeltes Elektroauto +++ neues BMW-Ziel +++ Salzwasserbatterien Wochenrückblick KW2: Geflügeltes Elektroauto +++ neues BMW-Ziel +++ Salzwasserbatterien

    Auf der CES in Las Vegas hat Fisker seinen mit Spannung erwarteten Elektrosportwagen EMotion vorgestellt, der dort allein schon durch seine Flügeltüren für Aufsehen sorgte. Das rein batteriebetriebene E-Auto fährt mit 575 kW Leistung sowie einer angegebenen Reichweite von über 650 Kilometern vor. Die Serienproduktion soll Ende 2019 starten, der Basispreis liegt bei rund 130.000 US-Dollar.

  • Toyota: Erfolg durch Hybrid Toyota: Erfolg durch Hybrid

    Der japanische Autokonzern Toyota blickt auf ein erfolgreiches Jahr: 2017 konnte Toyota in Europa über 1 Million Fahrzeuge der Marken Toyota und Lexus verkaufen, 8 Prozent mehr als im Vorjahr. Wesentlicher Erfolgsfaktor sind die elektrifizierten Fahrzeuge, die im gleichen Zeitraum einen Zuwachs von 38 Prozent verzeichneten.

  • Nissan verkündet Absatz-Meilenstein für sein Elektroauto Leaf Nissan verkündet Absatz-Meilenstein für sein Elektroauto Leaf

    Nissan hat in dieser Woche verkündet, mittlerweile die Grenze von 300.000 verkauften Leaf geknackt zu haben. Damit dürfte der EV-Pionier weiterhin den Spitzenplatz als meistverkauftes Elektroauto der Welt innehaben. Der Nissan Leaf kam 2010 auf den Markt und war das erste Großserien-Elektroauto der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Das eMobilitätOnline-Redaktionsteam freut sich ausdrücklich über Anregungen und Kommentare von Lesern. Jedoch behalten wir uns vor eingestellte Kommentare zu editieren und ggf. zu löschen, wenn diese gegen den allgemeinen Umgang verstossen. Es gelten die Nutzungsbedingungen von eMobilitätOnline: http://www.emobilitaetonline.de/nutzungsbedingungen

Premiumanbieter der Woche

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!