0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Das neue Entwicklungszentrum von ZF konzentriert sich stark auf den Bereich der elektrischen Antriebe.
ZF Friedrichshafen

Das neue Entwicklungszentrum von ZF konzentriert sich stark auf den Bereich der elektrischen Antriebe.

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen vergrößert sein Entwicklungszentrum im chinesischen Shanghai. Im Stadtteil Songjiang arbeiten die Angestellten vor allem an neuer Fahrwerks- und Antriebstechnik aus dem Bereich E-Mobilität. Um seine Neuentwicklungen noch schneller als bisher an die besonderen Anforderungen im fernöstlichen Raum anzupassen, investiert ZF dafür insgesamt 50 Millionen Euro.

Seit der Eröffnung zur "Auto Shanghai 2017" wird auf einer Fläche von 54.000 Quadratmetern an neuen Projekten gearbeitet. Bis zum Jahr sollen weitere 600 Ingenieure eingestellt werden und die Belegschaft von aktuell 400 Entwicklern verstärken. Das neue Entwicklungszentrum arbeitet eng zusammen mit dem ZF Technologiezentrum im nahe Shanghai gelegenen Anting, welches sich auf den Bereich der aktiven sowie passiven Sicherheitstechnik für den ostasiatischen Raum fokussiert.

Die Erweiterung des Komplexes dient auch der Vergrößerung von Testeinrichtungen. In mehreren Laboren können die Ingenieure im neuen ZF-Entwicklungszentrum verschiedene Anlagen für die Applikationsentwicklung von Antriebs- und Fahrwerksystemen nutzen. Dies betrifft nicht nur E-Autos, sondern auch Nutzfahrzeuge bis hin zu Schienen- und Sonderfahrzeuge. Die Entwicklung von elektrischen Antrieben steht dabei im Mittelpunkt des Interesses.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

27.04.2016 - 10:24

Der Technologiekonzern und Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen verfolgt seit Anfang 2016 all seine Elektromobilitätsaktivitäten gebündelt vom Standort Schweinfurt aus – dem Sitz der neugeschaffenen ZF-Konzerndivision E-Mobility. V.a. im Hinblick auf den vielversprechenden chinesischen Markt verfolgt ZF Wachstumspläne.

04.12.2016 - 14:53

Der chinesische E-Bus Hersteller Hunan CRRC Times Electric Vehicle Co Ltd. investiert umgerechnet 205 Millionen Euro in den Aufbau eines neuen Produktionsstandortes. Die Bauarbeiten für das neue Werk, in dem ab 2018 jährlich bis zu 15.000 E-Busse gefertigt werden sollen, beginnen bereits in wenigen Wochen.

19.04.2017 - 07:09

Der deutsche Automobilhersteller Volkswagen plant eine ganze Reihe von neuen Projekten zur E-Mobilität . Unter dem Motto "Shaping the Future Together" hat VW am Vorabend der "Auto Shanghai 2017" mehrere Weltpremieren präsentiert. Zudem wolle VW mit neuen Kooperationen, neuen Modellen und neuen Technologien "in den kommenden Jahren noch chinesischer werden", so die Aussage von Konzernchef Matthias Müller.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!