0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Tesla

Der Autobauer Tesla ist ein Phänomen: Mit einem außergewöhnlichen Image, überschaubaren Verkaufszahlen, dafür aber ambitionierten Plänen hat es der kalifornische Elektroauto-Pionier zum wertvollsten US-Autobauer an der Börse geschafft. Mit dem Produktionsstart des Model 3 in wenigen Tagen will Tesla zeigen, dass es die großen Erwartungen erfüllen kann.

Für die anstehende Großserienproduktion benötigt Tesla offenbar mehr Geld als geplant: So hat der Autobauer seine Kreditlinie bei der Deutschen Bank jüngst um 800 Millionen Dollar auf bis zu 2 Milliarden Dollar aufgestockt. Derweil sind im Netz weitere Bilder aufgetaucht, die ein Model 3 beim Stromtanken an einem Supercharger zeigen. Fotos von einem Model 3 sind mittlerweile nichts Neues mehr, das Besondere aber sind die Einblicke in das minimalistische Innere des Elektroautos.

Mehr Tesla-Stores in Deutschland

Währenddessen verstärkt Tesla auch in Deutschland seine Aktivitäten: Mitte Juli soll ein neuer Store in Stuttgart eröffnet werden, der 17. in Deutschland. Weitere 5 sollen noch in diesem Jahr folgen. Allerdings gibt es nicht nur positive Nachrichten: Wie das Handelsblatt berichtet, deutet ein neues Gutachten auf Probleme des Model S hin, zudem mehren sich Berichte über Verarbeitungsmängel, aktuell bspw. über ein gebrochenes Plastik-Gaspedal beim Model S.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

12.02.2015 - 10:23

Der kalifornische Elektroautobauer Tesla hat gestern seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal vorgelegt: Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Umsatz zwar um 342 Millionen Dollar auf 957 Millionen Dollar (rund 845 Mio Euro), allerdings wurde an der Börse mehr erwartet.

12.06.2014 - 12:09

Kaum eine Woche vergeht, in der es keine Gerüchte und Meldungen rund um die innovative Elektroauto-Schmiede aus Kalifornien gibt. Das aktuelle Gerücht (das von einem Insider stammen soll, der lieber anonym bleiben will) besagt, dass Tesla ein langes Model S plant - das auch noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Genauer gesagt auf den chinesischen Markt, für den die Variante mit langem Radstand extra entwickelt worden sein soll.

27.09.2015 - 07:08

Diese Woche eröffnete der kalifornische Autohersteller eine neue Fabrik im Süden der Niederlande. Die neue Fabrik ist eine Erweiterung der bereits seit 2013 ersten europäischen Endmontagefabrik von Tesla, die nur wenige hundert Meter entfernt liegt. Der neue Standort in der Stadt Tilburg soll bisherige Lieferverzögerungen des Elektroautos Model S in Europa in Zukunft vorbeugen und dient gleichzeitig als Vorbereitung für die Auslieferung des in Kürze auf den Markt kommenden Model X.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!