0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Die Batterien für die EQ-Modelle werden aus Untertürkheim kommen.
Daimler

Die Batterien für die EQ-Modelle werden aus Untertürkheim kommen.

Daimler hat als Ziel formuliert, dass 2025 zwischen 15 – 25 Prozent der abgesetzten Mercedes-Fahrzeuge mit einem Elektromotor unterwegs sein sollen. Dafür braucht es auch viele Batterien – die künftig auch im Traditionswerk Untertürkheim produziert werden sollen, wie das Unternehmen heute bekannt gab.

Daimler will die Fertigungsstätte zum "Hightech-Standort" für Elektrokomponenten ausbauen und den Beschäftigten somit auch im kommenden Elektromobilitätszeitalter Perspektiven bieten. Schrittweise soll die Produktion von konventionellen Motoren, Getrieben und Achsen hin zu künftigen Powertrain-Komponenten für Elektrofahrzeuge übergehen, so Daimler. 

Daimlers 4. Batteriefabrik

Die flexible Batterieproduktion, die entstehen soll, wird eine gänzlich neue Aufgabe für den Standort darstellen. Künftig soll bspw. das Fahrzeugwerk Sindelfingen mit Batterien für Elektrofahrzeuge der Elektroauto-Marke EQ aus dem Werk Untertürkheim beliefert werden. 

Damit plant Daimler nach den beiden Werken in Kamenz und einem in Peking bereits die 4. Batteriefabrik im globalen Batterieproduktionsverbund. Die Batterieproduktion wird im Untertürkheimer Werkteil Brühl angesiedelt. 250 neue Stellen sollen dort im Produktionsbereich Elektromobilität entstehen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

18.03.2015 - 10:05

Mit dem C 350 e, der in diesem Monat zu den Händlern rollt, startet eine regelrechte Hybridoffensive: Mercedes-Benz kündigt bis 2017 zehn neue Plug-in-Hybride an – das bedeutet, dass in dieser Zeit durchschnittlich alle 4 Monate mit einem neuen Teilzeitstromer mit Stern zu rechnen ist.

07.02.2018 - 09:18

Die Zeit der Elektro-Lkw bricht an: Nachdem in den vergangenen Tagen Renault Trucks und Scania die Elektrifizierung schwerer Lkw angekündigt haben, zieht nun Daimler nach. Daimler Trucks Vorstand Martin Daum kündigte in einem Interview eine reine Elektroversion des Actros an. Der E-Actros soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen und nicht auf den Fernverkehr, sondern die City- und Verteilerlogistik ausgelegt sein.

23.05.2017 - 09:31

Die Ankündigung weckt große Erwartungen: Eine der größten und modernsten Batteriefabriken der Welt will Daimler im sächsischen Kamenz errichten. Gestern wurde im Beisein von Kanzlerin Merkel, Sachsens Ministerpräsidenten Tillich und Daimler-Chef Zetsche der Grundstein für die bereits zweite Fabrik für Lithium-Ionen Batterien bei der Daimler-Tochter ACCUMOTIVE gelegt.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!