0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Der 1953 ist eines von aktuell drei Modellen der Marke Kumpan.
von Frank Schwichtenberg (Eigenes Werk)/CC BY 4.0, via Wikimedia Commons.

Der 1953 ist eines von aktuell drei Modellen der Marke Kumpan.

Der E-Rollerhersteller Kumpan electric wird ab sofort von einem früheren Tesla-Manager gefördert. Peter Carlsson aus Schweden war einst Vice President Supplychain beim kalifornischen E-Autohersteller. Über die Höhe der Investition wurde Stillschweigen vereinbart. Kumpan möchte mit der finanziellen Unterstützung von Carlsson das neue Modell 1954Ri auf den Markt bringen und zudem die Internationalisierung des Unternehmens vorantreiben.

Peter Carlsson lobte Kumpan in höchsten Tönen. Es sei unglaublich, was die Tykesson-Brüder aus begrenzten Ressourcen geschaffen hätten. Die Erfahrung und Strategie von Kumpan hätten ihn letztlich überzeugt, Teil der Kumpan Familie zu werden. Patrick Tykesson, Geschäftsführer von Kumpan, zeigte sich geehrt von der Investition Carlssons in das noch junge Unternehmen. Durch seine lange Erfahrung kenne er die Mobilitätsbranche ausgesprochen gut und sei, nachdem er Kumpan ein Jahr lang begleitet habe, zu der festen Auffassung gelangt, dass sich ein gemeinsamer Erfolg einstellen werde. "Dies macht uns sehr stolz", sagte Jungunternehmer Tykesson.

Kumpan, gegründet durch die drei Tykesson-Brüder in Remagen bei Bonn, vertreibt aktuell drei verschiedene Modelle: den Tretroller 1950 sowie die E-Roller 1953 und 1954L. Auf der Unternehmens-Webseite können die Kunden ihren Roller individuell nach eingenen Wünschen konfigurieren.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

11.11.2016 - 09:39

Piaggio elektrifiziert den Kultroller: Ab kommendem Jahr soll mit der Vespa Elettrica erstmals eine "Original-Vespa" elektrisch unterwegs sein. Mit dem auf der Mailänder Motorradmesse EIMCA vorgestellten Elektroroller will Piaggio den (längst überfälligen) Schritt in die Zukunft tun und dabei die charakteristischen Werte der Marke beibehalten.

02.04.2015 - 10:30

Autovermieter setzen auf E-Autos: Auf Mallorca können künftig bei zahlreichen Mitewagenunternehmen Elektroautos gebucht werden (eMobilitätOnline berichtete). Zudem kann man auf der Urlaubsinsel bei Sixt auch BMW's Elektroscooter C evolution mieten.

04.04.2014 - 13:18

Nach dreieinhalb Jahren Entwicklungszeit ist heute im BMW Werk Berlin die Serienproduktion des Elektro-Scooters BMW C evolution angelaufen. Die Lithium-Ionen-Speichermodule sind mit denen des BMW i3 identisch.

Elektroautos sind zu leise: Das meint zumindest das EU-Parlament, das beschlossen hat, dass Hybrid- und Elektroautos ab 2019 (bzw. 2021 bei Neuwagen) mit einem akustischen Warnsystem ausgestattet werden sollen – Begründung: Schutz der Fußgänger und Radfahrer. PKW mit Verbrennungsmototen sollen dagegen leiser werden, bis 2024 schrittweise auf max 68 Dezibel.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!