0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Zur offiziellen Vertragsunterzeichnung kamen Volvo und Geely kürzlich im chinesischen Ningbo zusammen.
Volvo

Zur offiziellen Vertragsunterzeichnung kamen Volvo und Geely kürzlich im chinesischen Ningbo zusammen.

Der schwedische Autobauer Volvo und sein chinesischer Mutterkonzern Geely Holding haben ihren Plan zur engeren Zusammenarbeit nun mit der Gründung zweier neuer Unternehmenseinheiten manifestiert. Um vorhandene und noch zu entwickelnde Technologie im Bereich E-Mobilität teilen zu können, wurde die Firma GV Automobile Technology ins Leben gerufen. Diese befindet sich im gemeinsamen Besitz von Volvo sowie Geely und ist an zwei Standorten zu finden.

Die kürzlich unterzeichneten Abkommen konkretisieren die im Juli bekanntgegebenen Pläne zur stärkeren Zusammenarbeit. Das neue Unternehmen, welches Volvo und Geely Holding zu jeweils 50 Prozent gehört, wird seinen Hauptstandort im chinesischen Ningbo mit einer Außenstelle im schwedischen Göteborg haben. Lars Danielson, früherer Leiter von Volvo Cars Asia Pacific, übernimmt die Geschäftsführung von GV.

Ein weiteres Jointventure mit Blick auf LYNK & CO, welches sich um die Automobileinheit kümmern soll, wird im September ebenfalls gegründet. Volvo übernimmt 30 Prozent, Geely Auto 50 Prozent und Geely Holding 20 Prozent derAnteile der neuen Unternehmung. "Wir hoffen unsere Kooperation mit LYNK & CO weiter ausbauen zu können. Es wird vorteilhaft für beide Unternehmen sein", blickte Volvo-Boss Håkan Samuelson bei der offiziellen Vertragsunterzeichnung in Ningbo bereits positiv auf die Zusammenarbeit voraus.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

06.07.2017 - 06:48

Der schwedische Automobilhersteller Volvo  geht im Bereich E-Mobilität voran und hat nun offiziell den Abschied vom Verbrennungsmotor terminiert. Bereits ab 2019 sollen alle neuen Modelle über einen Elektromotor, ein Plug-in-Hybridsystem oder ein Mild-Hybridsystem verfügen. Verbrennungsmotoren sollen ab diesem Zeitpunkt nur noch in ältere Modelle verbaut werden. Volvo ist damit der erste große Automobilhersteller, der sich ein konkretes Datum für das Ende von Diesel- und Benzinmotoren gesetzt hat.

09.09.2016 - 10:23

Nächste Generation: Porsche wird seinen neuen Panamera 4 E-Hybrid in Paris präsentieren – bestellen kann man die Hybridlimousine aber schon heute ab 107.553 Euro inkl. MwSt. Der Hybrid-Panamera kommt mit 462 PS und geregeltem Allradantrieb, einer elektrischen Reichweite von bis zu 50 km und einer elektrischen Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 278 km/h, aus dem Stand geht es mit 700 Nm in nur 4,6 Sekunden auf 100-km/h. Den kombinierten CO2-Ausstoß beziffert Porsche mit 56 g/km.

22.11.2017 - 09:38

Kurz nachdem Volvo die neue Performance-Marke Polestar gegründet hat, ist nun der Bau der ersten Fertigungsstätte im chinesischen Chengdu gestartet. In der modernen Fabrik, die Mitte 2018 fertiggestellt sein soll, wird als erstes Modell der Polestar 1 vom Band laufen, der vor wenigen Wochen in Shanghai erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

KEBA Hersteller Wallboxen

Buchtipp

2017 07 PHOENIX CONTACT

Unsere Medienpartner

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!